Zu zweit an der Hantel beim Stiefelheben in Döbeln

In der fünften Auflage gingen 17 Paare in Döbeln an das schwere Eisen und versuchten sich im gemeinsamen Synchronkreuzheben. Dabei konnte sich das WM-Team, bestehend aus Timo Beier und Mario Kurzendörfer wie schon im Vorjahr erneut durchsetzen. Auf Platz 2 hoben sich mit vereinten Kräften Marcel Mette und Steffen Spörl.

Gewertet wurde nach Relativpunkten auf Grundlage der Wilksformel.

Ergebnisliste
1. WM-Team (Beier/Kurzendörfer) 510 kg
2. Thür.-Sächs. Freundschaft (Mette/Spörl) 470 kg
3. Die langen Enisse (Gruner/Zetteler) 450 kg
4. Dick und Durstig (Steinert/Podszuweit) 500 kg
5. Döbelner Frauenquote (Heidrich/Harnisch) 257,5 kg
6. Ü-30 (Frauen) (Bommersbach/Ehrlicher) 230 kg
7. Die Wurzener Kekse (Mildner/Frodl) 410 kg
8. Das Generationen Team (Apostel/Kühne) 380 kg
9. Männer mit Format (Basalla/Daubner) 430 kg
10. Quark macht stark (Müller/Krause) 425 kg
11. Die Zusammengewürfelten (Strauß/Gruner) 420 kg
12. Radeberger Hopfenblüten (Walter/Schwarz) 220 kg 
13. Der Geheimtipp (Gehlert/Ehrlicher) 365 kg 
14. Die Roten Schwindler (Ruprecht/Müller) 320 kg 
15. Zwei bärenstarke Typen (Enge/Seidel) 365 kg 
16. Team Hodenkrebs (Richter/Kaiser) 260 kg 
17. Asterix und Obelix (Schulz/Polz) 285 kg


Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.