Weltmeisterin Nazik Avdalyan will Trainerin werden

Die erste Weltmeisterin aus Armenien, Nazik Avdalyan, akzeptiert angesichts der gesundheitlichen Folgen ihres Autounfalls im April die Realität und erwähnte gegenüber der Presse, dass sie sich mit dem Gedanken trage, Trainerin zu werden. Damit widerspricht sie den bisherigen Darstellungen des armenischen Sportministers, der nicht müde wird, das baldige Comeback Naziks zu verkünden.

Nazik Avdalyan gewann im Jahr 2009 überraschend die Weltmeisterschaft in der Kategorie -69kg und holte damit die erste Goldmedaille für die noch junge Nation Armenien. Nazik gilt in ihrer Heimat als Star und ist in ihrer Beliebtheit mit der Popularität von Franz Beckenbauer in der Bundesrepublik vergleichbar.

Von der internationalen Sportpresse wurde Nazik bis zu ihrem Unfall als die Athletin bezeichnet, die die kommenden Jahre die Heberbühne dominieren wird.

Bei einem Autounfall im April erlitt sie so schwere Verletzungen an der Wirbelsäule, dass die Ärzte zunächst nicht sagen konnten, ob sie jemals wieder laufen könne.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.