Trainingsumfang beeinflusst die Anzahl der Satellitenzellen der Oberschenkelmuskulatur

Wissenschaftler der Norwegischen Universität für Sportwissenschaften in Oslo untersuchten, ob ein Training mit höherem Volumen (HVT) zu einer Vermehrung der, für den Muskelaufbau wichtigen Satellitenzellen führt.
Zwei Gruppen mit 21 untrainierten Männern absolvierten 11 Wochen lang an 3 Tagen in der Woche für jeweils ca. 90 Minuten Krafttraining.
Eine Gruppe führte 3 Sätze je Unterkörperübung durch und machte ein 1-Satz-Training für verschiedene Oberkörperübungen. Die andere Personengruppe absolvierte dagegen nur einen einzigen intensiven Satz pro Unterkörperübung und drei Sätze für verschiedene Bereiche der Oberkörpermuskulatur.
Mittels Muskelbiopsien im seitlichen Oberschenkel (Vastus Lateralis) und Trapezius wurden die Veränderungen gemessen und ausgewertet. Die Abschlussuntersuchung ergab, dass durch ein höheres Trainingsvolumen die Anzahl der Satellitenzellen in der Beinmuskulatur zunahm. Die Wissenschaftler ermittelten aber keine Unterschiede im Kapuzenmuskel im Vergleich der beiden Testgruppen. Eine mögliche Schlussfolgerung der Studie ist, dass ein HVT für den Muskelaufbau im Unterkörper effektiver ist als für den Oberkörper. Weitere und genauere Untersuchungen sind sicher nötig um das Ergebnis zu manifestieren.

(Quelle: Scandinavian Journal of Medicine & Science in Sports: The effect of strength training volume on satellite cells, myogenic regulatory factors, and growth factors- Hanssen KE, Kvamme NH, Nilsen TS, Rønnestad B, Ambjørnsen IK, Norheim F, Kadi F, Hallèn J, Drevon CA, Raastad T.)

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.