Tampa Pro – Marius Dohne siegt überraschend in Florida

Mit Marius Dohne gewann am vergangenen Wochenende ein Mann die “Tampa Pro”, den eigentlich niemand auf der Rechnung hatte. Im Vorfeld war fast ausschließlich Hidetada Yamagishi als Titelfavorit im Gespräch.

Der Japaner gab nach beinahe einjähriger Verletzungspause sein Comeback und zeigte sich in einer sensationellen Form. Hide war zwar deutlich leichter als in der Vergangenheit, brachte dennoch die gewohnte brachiale Härte auf die Bühne. Sein geringeres Körpergewicht fiel zudem alles andere als negativ auf, denn Hide war es gelungen, den Gewichtsverlust durch eine exzellente Symmetrie und perfekte Proportionen auszugleichen. Mit der Olympia-Qualifikation in der Tasche war Hide über sein Abschneiden hoch zufrieden. Dennoch ist sein zweiter Platz eine durchaus umstrittende Entscheidung.

Marius Dohne war zweifelsohne ein würdiger Sieger. Er brachte ein komplettes Gesamtpaket nach Florida, dass das sachkundige Zuschauer zum Staunen brachte. Ende Mai noch hinterließ der Süd-Afrikaner auf der New York Pro alles andere als einen guten Eindruck und kam zurecht nicht über den neunten Platz hinaus. Doch hier in Tampa war er auf die Minute perfekt vorbereitet. Unter der papierdünnen Haut züngelten tiefe gestreifte Muskelfasern, mit denen er das Publikum auf seine Seite holte. Dennoch konnte er im direkten Vergleich nicht mit der Muskelreife eines Hidetada Yamagishi mithalten. Dass er dennoch den Grand Prix gewann, ist seiner extremen Härte zuzuschreiben.

Nachdem er in der letzten Woche beim “Toronto Pro” auf den vierten Platz kam, reitet Frank McGrath weiterhin auf einer erfolgreichen Comeback-Welle. Mit der gleichen Form, die ihm bereits in Kanada zu einer Finalplatzierung verholfen hat, konnte er nun zum ersten Mal in seiner Karriere die Top-3 eines Profi-Grand-Prixs knacken. McGrath wird definitiv ein Athlet sein, der beim diesjährigen Mr. Olympia für die eine oder andere Überraschung sorgen kann.

Die Ergebnisse vom Tampa Pro 2011

1. Marius Dohne
2. Hidetada Yamagishi
3. Frank McGrath
4. Mark Dugdale
5. Marcus Haley
6. Robert Piotrkowicz
7. Jason Huh
8. Brandon Curry
8. Khalid Almohsinawi
10. Marc LaVoie
11. Alexandre Nataf
12. Santana Anderson
13. Greg Ulysses
14. Lee Banks
15. Jerry Nicholls
16. Jonathan Rowe

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.