Schlagwort-Archive: BVDK

Powerlifting: Sascha Stendebach ist Europameister

Sascha Stendebach vom KSV Mainz wurde heute in Pilsen Europameister in der Gewichtsklasse bis 93 kg. Mit 922,5 kg sicherte sich der derzeit wohl beste Athlet des BVDK die Goldmedaille im Total. Auch in den Einzeldisziplinen räumte Stendebach Edelmetall ab. Im Bankdrücken erster mit 265 kg sowie die Silbermedaille im Kreuzheben mit starken 332,5 kg. Auch Jan Bast schaffte den Sprung auf das Treppchen. 250 kg in der Einzelwertung des Bankdrückens  wurden in dem hochklassigen Feld mit Bronze belohnt.

Sascha Stendebach´s Klasse in voller Länge

(Quelle des Links: youtube / European Powerlifting Federation)

IPF WM Bankdrücken: Gunda Sommer-von Bachhaus und Kevin Jäger mit Weltrekorden

Gestern gingen in Dänemark die IPF Weltmeisterschaften im Bankdrücken zu Ende. Die gesamtbeste Heberin bei den Frauen wurde Gunda Sommer-von Bachhaus. Gunda gelang dabei eine Fabelleistung. Sie drückte als erste Athletin das 3-fache Ihres Körpergewichts. Mit 61,28 kg bezwang die Physiotherapeutin unglaubliche 184 kg. Damit war sie in der Relativleistung aller Frauen mit weitem Abstand vorne.

Kevin Jäger präsentierte sich in ähnlicher Verfassung. In der Juniorenklasse bis 120 kg gelang dem 20-Jährigen im dritten Durchgang mit 343,5 kg ein Weltrekord in der Männerklasse. In der Gesamtwertung setzte sich der Düsseldorfer Schüler gegen den starken Polen Mariusz Hintzke durch.

Erstmals Masters Weltmeister wurde Markus Schick aus Rüsselsheim. In der Kategorie bis 83 kg war er der bestimmende Athlet. Der mittlerweile 40-jährige Sparkassen Fachwirt brachte locker 245 kg in die Wertung. Gedrückte 260,5 kg bekam er vom Kampfgericht nicht gültig.

( Quelle : youtube / International Powerlifting federation IPF)

Der komplette Wettkampf auf der youtube-Seite der IPF

Die kompletten Ergebnisse Frauen  / Männer

Kraftdreikampf DM 2016: Sascha Stendebach zeigt überragende Leistung

Die Deutsche Meisterschaft im Powerlifting 2016 fand bei der SG Randersacker in der Nähe von Würzburg statt. Bester Athlet war Sascha Stendebach vom KSV Mainz. In der Klasse -93 kg erreichte der Modellathlet drei nationale Bestmarken. In der Kniebeuge mit 338kg und im Total mit 938,5kg. Im Kreuzheben brillierte Stendebach mit sensationellen 348 kg.


(Quelle. youtube / deadliftmz)

Auch andere Athleten zeigten starke Leistungen. Kevin Jäger stellte in der Klasse bis 120 kg einen inoffiziellen Weltrekord im Bankdrücken auf. Jäger brachte 346kg nach oben. Den DM Titel sicherte er sich mit 951kg. Malte Fleissner aus Siegen erreichte glatte 900 kg. Das Superschwergewicht war in diesem Jahr äußerst spannend. Sieger Kevin Koch hob 1005 und lag damit nur knapp vor Jewgenij Kondraschow, der erstmals wieder die 1000 kg-Marke im Total erzielte.
Überraschende Gesamtsiegerin bei den Frauen wurde Nadia Otter. Ihr gelangen in der Klasse bis 84kg reihenweise deutsche Rekorde. In der Kniebeuge zeigt sie mit 227,5kg einen Topwert. 577kg im Total und 514,9 Relativpunkte waren in der Endabrechnung von der Konkurrenz nicht zu schlagen. Sonja Stefanie Krüger aus Rüsselsheim siegte in der Gewichtsklasse bis 63kg. Die 16-jährige Ausnahmeathletin hob 473kg, darunter sehr starke 207,5 kg in der Kniebeuge.

Link zu den kompletten Ergebnissen

Powerlifting: Bundesligasaison gestartet

Am letzten Wochenende fand die erste Runde der Kraftdreikampf-Bundesliga satt. Insgesamt sind in diesem Jahr 14 Teams aus dem Bundesgebiet dabei. Die beste Mannschaftleistung zeigten die Athleten aus München-Neuaubing mit 1500,62 Relativpunkten. Insgesamt schafften 6 Athleten mehr als 500 Punkte. Die wertvollste Leistung in der 1.Runde erreichte Eddy Tepper für das Team vom Titelverteidiger SV Motor Barth. Tepper gelangen bei 83, 60 kg Köpergewicht sehr gute 825 kg im Total. Im Kreuzheben überzeugte der 36-Jährige Athlet mit starken 312,5 kg.

Alle Versuche der besten sechs  Mannschaften:erg_kdk_bundesliga1_2016

Die kompletten Ergebnisse der ersten Runde

 

Bankdrücken: Landesverband Sachsen dominiert Deutschen Länderpokal

Sieger beim deutschen Länderpokal im Bankdrücken 2015 wurde bei den Frauen und den Männern der Landesverband Sachsen. Bester Heber der Veranstaltung war aber zweifelsfrei Kevin Koch vom Team Niedersachsen.Er zeigte mit neuem nationalen Rekord von 365,5 kg eine überragende Leistung.

Das Ergebnisprotokoll ( Quelle : www.bvdk.de):

lpk_bank2015

Junioren DM Powerlifting: K. Jäger mit 1000,5 kg überragend

Lauchhammer war Austragungsort der Deutschen Jugend und Junioren-Meisterschaft im Kraftdreikampf.
Höhepunkt der Veranstaltung war zweifelsohne die Rekordjagd des 20-jährigen Kevin Jäger vom Club Powerlifting Duisburg..
Der mehrfache Jugendweltmeister aus der Nähe von Düsseldorf zeigte eine souveräne Vorstellung in der Klasse bis 120 kg.
Tief gebeugte 365 kg machten den Anfang. Im Bankdrücken mit Shirt, Paradedisziplin des Schülers, drückte er phänomenale 345,5 kg.
Im Kreuzheben brachte er 290 kg korrekt nach oben. In der Addition der besten Einzelwerte waren das unglaubliche 1000,5 kg im Total.


( Quelle des Links: YouTube / Kevin J.)

Die kompletten Ergebnisse sind unter folgendem Link zu erreichen: BVDK DM Jugend und Junioren 2015

Ergebnisse DM Kraftdreikampf und Bankdrücken RAW 2015

Am vergangenen Wochenende fand in Lauchhammer die Deutsche Meisterschaft im Powerlifting und Bankdrücken ohne Ausrüstung (RAW) statt. Über 350 Teilnehmer traten an. Für den BVDK und den veranstaltenden Verein eine enorme Herausforderung.

Die Höhepunkte des 3-tägigen Events

Powerlifting
Gesamtsieger der Männer wurde Sascha Stendebach. Er erreichte die höchste Relativleistung des gesamten Wettkampfes . Mit 325,5 kg im Kreuzheben verbesserte er nicht nur den Deutschen Rekord im Kreuzheben sondern auch den Totalrekord auf 745,5 kg in der Klasse bis 93 kg.
In Superschwergewicht gelang Kevin Koch ein neuer Deutscher Rekord im Bankdrücken (255 kg) und auch im Total (855 kg) erreichte er eine nationale Bestmarke.
Beste Heberin des Tages wurde Tamara Thomsen, die mit 155,5 kg einen neuen Deutschen Rekord in der Kniebeuge aufstellte.
Zweistärkste Heberin wurde die Michelle Cevallos. Die Ecuadorianerin erreichte 395 Punkte und einen neuen Deutschen Rekord im Bankdrücken mit 77,5 kg in der Klasse bis 57 kg.

Die kompletten Ergebnisse im Powerlifting

Bankdrücken
Regina Haas wurde Relativsiegerin und erreichte die höchste Punktzahl aller teilnehmenden Frauen. Sie drückte in ihrer Altersklasse II bis 72 kg sehr gute 107,5 kg
Uwe Schmutzler brachte in der Männerklasse bis 93 kg 202,5 gültig nach oben. Mit dieser Leistung erreichte er die beste Gesamtleistung in Verhältnis zum Köpergewicht aller Männerklassen.

Die kompletten Ergebnisse im Bankdrücken

 

Bankdrücken: Europameisterschaften starten morgen in Pilsen

Vom 06. bis 08. August 2015 finden die Europameisterschaften im Bankdrücken der Aktiven im tschechischen Pilsen statt.

Die Wettkämpfe können per Livestream mitverfolgt werden.

Für Deutschland am Start sind vier Athletinnen und sechs Männer dabei.
Hier, Auszüge aus dem EM-Vorbericht von Markus Schick, im Bundeverband der zuständige Referent für das Bankdrücken der Aktiven, Jugend und Junioren:

Bei den Frauen werden folgende Athletinnen antreten

In der Klasse bis 47 kg – Anja Schreiner
Für Anja ist es ihr erster internationaler Start im Bankdrücken der Aktiven.

In der Klasse bis 63 kg – Sonja Stefanie Krüger
Sie ist die mit Abstand jüngste Athletin auf diesen Titelkämpfen. Aufgrund des doch sehr starken Feldes wird es für Sonja in erster Linie um ihren eigenen Wettkampf gehen und um die Verbesserung ihrer Bestleistung. Ein Platz unter den Top sechs ist realistisch.
Gunda Fiona Sommer-von Bachhaus musste leider verletzungsbedingt die Europameisterschaften absagen.

In der Klasse bis 72 kg – Vivien Röder und Ina Scholz
Die Klasse bis 72 kg ist nominell gesehen die stärkste Frauenklasse bei dieser EM. Mit Vivien Röder und Ina Scholz haben wir gleich zwei Athletinnen am Start. In der sehr stark besetzten Klasse kann Vivien bei optimalem Wettkampfverlauf eventuell im Kampf um die Bronzemedaille ein Wörtchen mitsprechen.

Bei den Männern werden folgende Athleten an die Hantel gehen:

In der Klasse bis 74 kg – Raik Günterberg und Markus Schick
Laut aktueller Meldungen belegt Raik den sechsten Platz in einem aber nach vorne sehr eng gesteckten Feld, so dass es durchaus auch ein Platz unter den Top vier werden kann. Nach der WM ist es für Markus der zweite Start in der Klasse bis 74 kg. Aufgrund einer Trommelfellentzündung, welche ihn seit Samstag plagt, ist es schwer abzuschätzen, was das letztlich kostet. Laut Meldeliste ist er auf Bronzemedaillenkurs.

In der Klasse bis 93 kg – Michael Hildebrandt
Michael konnte bei der WM in diesem Jahr mit 245 kg einen soliden Wettkampf abliefern. Die Klasse bis 93 kg ist traditionell sehr stark besetzt und mit dem Polen Jan Wegiera ist der absolute Topfavorit aus Polen am Start. Sollte Michael einen ähnlich guten Wettkampf wie zur WM abliefern können, wird er eine Top 10 Platzierung belegen.

In der Klasse bis 105 kg – Sven Stecklina und Mirko Vahl
Sven konnte bereits 2013 bei den Europameisterschaften der Aktiven an den Start gehen, hatte damals aber einen eher „gebrauchten“ Tag und schied ohne gültigen Versuch aus. Dieses Mal sollte es diesbezüglich besser laufen und eine Top 10 Platzierung möglich sein. Für Mirko ist diese EM seine erste internationale Meisterschaft. Nachdem er auf den Deutschen Meisterschaften im letzten Jahr mit einem guten und soliden Wettkampf auf sich aufmerksam gemacht hatte, wird er bei der EM versuchen, auch auf internationalem Parkett diesen Eindruck zu bestätigen.

In der Klasse bis 120 kg – Kevin Jäger
Mit Kevin Jäger startet dann unser letzter und stärkster Athlet bei dieser EM. Nach dem Gewinn seines WM – Titels der Junioren in Sundsvall und dem dort aufgestellten Aktivenweltrekord. Diesen musste er einen Tag später wieder abgeben, da Sergey Selezen sich diesen dann in der Aktivenklasse wieder zurückholte. Es kam aber zu keinem direkten aufeinandertreffen der Beiden, was sich in diesem Jahr ändert. Der Ungar Laszlo Santo ist als Spitzenreiter gelistet, hatte aber bisher noch keinen internationalen Start in der Klasse bis 120 kg. So darf man gespannt sein, was er bei diesem Wettkampf zeigen wird. Es wird also ein sehr spannender Wettkampf zu erwarten sein.

Allen Athletinnen und Athleten einen gesunden und erfolgreichen Wettkampf.

(Quelle: www.kraftdreikaempfer.de )