Strongman Champions League in Serbien: Hafthor Björnsson bezwingt Ervin Katona

Novi Sad, zweitgrößte Stadt Serbiens, war am vergangenen Samstag Austragungsstätte einer weiteren Runde der Strongman Champions League. In sechs Wettbewerben traten acht Athleten vor einer großen Zuschauerkulisse gegeneinander an: LKW-Ziehen Hand über Hand, Viking Press, Frame Carry, Vorwärtshalten, Auto-Kreuzheben und Beladen

In der ersten Disziplin setzte sich der Isländer Björnsson gegen Martin Wildauer (Österreich) durch. Hafthor zog dabei den 10 t schweren Truck Hand über Hand in 32,23 Sekunden über die 20 m Distanz.

Im Viking Press mit 165 kg gab es eine Überraschung. Der kleinste und leichteste Teilnehmer, Björn Solvang aus Norwegen, schaffte 14 Wiederholungen und verbesserte damit die Weltbestmarke von Ervin Katona.

Übung Nr. 3, Rahmen-Tragen (Frame Carry), stellte den Großteil der Kraftsportler vor Probleme. Nur drei Athleten schafften die volle Distanz von 40 Metern mit dem 360 kg schweren Gerät. Hafthor Björnsson setze sich schlussendlich in 24,16 Sekunden durch.

Das Vorwärtshalten (Front Hold) sicherte sich Mitveranstalter E.Katona und übernahm damit kurzzeitig die Führung.

Im Kreuzheben mit 360 kg war Favorit Martin Wildauer durch eine leichte Rückenverletzung gehandicapt. Auch hier war der riesige Isländer Björnsson der Beste. Er kam auf gute 9 Wiederholungen vor Wildauer, dem immerhin 8 Wiederholungen gelangen.

Den Abschluss des Wettkampfes machte das Beladen von drei Säcken á 120 kg. Auch hier hieß der Sieger Hafthor Björnsson, der damit auch diese Runde der SCL für sich entschied.

Der nächste Wettkampf findet am 14. und 15. Juni in Finnland statt.

Auf Eurosport gibt es zwei Sendetermine: Am 23.Mai wird der FIBO Strongman-Event ausgestrahlt. Am 20.Juni gibt es den Wettkampf aus Serbien zu sehen.

Endergebnis aus Serbien

1.          Thor Björnsson (Island) 63.5

2.          Ervin Katona (Serbien) 60

3.          Martin Wildauer (Österreich) 55

4.          Lauri Nami (Estland) 46

5.          Krzysztof Radzikowski (Polen) 42

6.          Dainis Zageris (Lettland) 37.5

7.          Björn Solvang (Norwegen) 35.5

8.          Akos Nagy (Ungarn) 33.5

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.