Stärkster Mann des Irans ist ermordet worden

Nach Hossein Rezazadeh sollte Rouhollah Dadashi zum internationalen Aushängeschild des iranischen Sports werden. Die viel versprechende Karriere des 30-Jährigen fand jedoch am vergangenen Wochenende ein tragisches Ende. Rouhollah ist bei einer Auseinandersetzung auf offener Straße erstochen worden.

In einer Kleinstadt, die rund 20 km von der iranischen Hauptstadt Teheran entfernt liegt, fingen drei Unbekannte einen Streit mit dem Gewichtheber-Champion an. Die zunächst verbale Auseinandersetzung wandelte sich in eine wüste Schlägerei, bei der einer der Beteiligten ein Messer zog und es mehrmals in Rouhollahs Nacken und Brust hieb. Der schwerverletzte Sportler starb am Sonntag (17.07.11) in einem Krankenhaus an den Folgen des Angriffs. Die Polizei ermittelt fieberhaft nach den drei bisher noch unbekannten Aggressoren.

Rouhollah Dadashi war sowohl im Gewichtheben als auch im Strongman-Sport aktiv. Er wurde zweimal iranischer Landesmeister (2009 & 2010) im Strongman und galt als der neue Star am iranischen Kraftsporthimmel.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.