Spar-Tipps für Fitness- & Bikini-Athletinnen

Wettbewerbe in der Fitness- und Bikini-Kategorie erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Und das, obwohl eine Vorbereitung nicht gerade günstig ist. Gerade Quereinsteigerinnen aus anderen Sportarten sind häufig von den rasant steigenden Kosten überrascht. Frisur, Bühnen-Make-Up, Wettkampf-Bikinis, Schuhe, Tanning, Supplements und Startgebühren können in der Summe bis an die 500 Euro-Marke kommen.

Hier finden Sie Tipps, wie Sie als Fitness- und Bikini-Athletin sparen können:

Legen Sie einen Kostenrahmen fest.

Eine Wettkampfvorbereitung müssen Sie wie ein Projekt im Berufsleben angehen, d.h. vor dem Start legen Sie einen Kostenrahmen fest, in dessen Grenzen Sie sich bewegen wollen. Planen Sie im Vorfeld, wie viel Geld Sie für bestimmte Dinge wie Bikini oder Make-Up ausgeben können oder wollen. Ein Kostenrahmen verschafft Ihnen einen Überblick und schränkt zugleich auch Ihre Optionen ein. So verhindern Sie, dass Sie u.a. beim Bikini-Shopping mehr ausgeben, als Sie eigentlich möchten.

Melden Sie sich frühzeitig an.
Sobald der Wettkampftermin vom Ausrichter bekannt gegeben wird, sollten Sie ihre Meldeunterlagen abschicken. In vielen Fällen kommen Sie so in den Genuss eines Frühmelder-Rabatts, der zwischen 10-15% der Meldekosten ausmachen kann. Je früher Sie sich anmelden, um so eher setzen Sie sich auch selbst unter Druck, Ihre Diät sauber zu halten und kein Workout ausfallen zu lassen.

Entscheiden Sie sich für einen Verband.
Fitness- und Bikini-Athletinnen sind Individualsportler und können sich damit nur schwer Obrigkeiten und fixen Strukturen unterordnen. Um Geld zu sparen, sollten Sie sich dennoch für einen Verband entscheiden. Jeder Verband in der Muskel- und Fitness-Szene erhebt seine eigene Jahresgebühr für Mitglieder und wenn Sie bei mehreren Verbänden starten, fällt diese automatisch mehrfach an.

Expertenrat.
Guter Rat muss nicht immer teuer sein. Wenn Sie mit den Grundzügen der Trainingsplanung und Übungsausführung vertraut sind, müssen Sie nicht bei jeder Frage eine Session mit dem Personal-Trainer im Fitness-Studio buchen. Senden Sie einfach Ihre Frage an das BMS-Expertenteam und Sie werden unverbindlich und kostenfrei beraten. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular (Klicken Sie hier.).

Schuhe und Bikini
Bevor Sie zum Shopping eilen, sollten Sie sich mit den Regeln des ausrichtenden Verbandes vertraut machen. Teure Schuhe zu kaufen, die dann im Wettkampf nicht zugelassen werden, tut doppelt weh. Die meisten Verbände bestehen auf klare durchsichtige Schuhe mit hohem Absatz. Hinsichtlich des Bikinis gibt es auch Vorschriften, die von Verband zu Verband unterschiedlich sein können. Angesichts der Tatsache, dass ein gut aussehender Bühnenbikini etwas mehr als 100 Euro kostet, sollten Sie dem Regelheft unbedingt Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Bräunung und Make-Up
Viele Solarien bieten für emsige Mitglieder Rabatte an. Wenn Sie mehr als einen Wettkampf im Jahr planen, sollten Sie fragen, ob diese Rabatte auch für Spray-Tannings gelten. Beim Make-Up ist es nicht immer ratsam, zum nächstbesten Friseur zu gehen. Beim Bühnen-Make-Up gelten andere Richtlinien als bei der Alltagsschminke. Dennoch müssen Sie nicht gleich einen Termin bei einem professionellen Make-Up-Artist buchen. Wenn Sie in einer größeren Stadt wohnen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie online oder via Kleinanzeigen angehende Maskenbildner oder arbeitssuchende Make-Up-Artists finden können, die in der Regel für ein überschaubares Honorar großartiges leisten.

Supplements.
Hochwertige Eiweißpulver und effektive Fatburner gehören zu einer erfolgreichen Wettkampfvorbereitung genauso dazu, wie Cardio-Training und gegarte Pute. Melden Sie sich für den BMS-Newsletter an, um immer über aktuelle Rabattaktionen und Sonderangebote auf dem Laufenden zu sein. Zum Anmelden klicken Sie einfach hier.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.