Sonny Schmidts Todestag jährt sich zum 4. Mal.

Am 25. Januar 2004 verstarb der australische Profi-Bodybuilder Sonny Schmidt im Alter von 50 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Schmidt lebte in den frühen 90er Jahren mit Milos Sarcev zusammen in einer Wohngemeinschaft. Beide unterstützten sich gegenseitig bei ihren sportlichen Zielen. Der gebürtige Neuseeländer erhielt 1989 seine Profi-Lizenz, konnte sich aber bei den großen Wettkämpfen nie an der Spitze dauerhaft etablieren. Dennoch wurde er durch sein charismatisches Auftreten schnell zu einem Liebling der Fans.

Mit 42 Jahren gelang ihm schließlich der späte aber verdiente Durchbruch, als er 1995 bei der Mr. Olympia Masters den legendären Robbie Robinson entthronte. Neben seinem 2. Platz bei der Night of Champions 1991 gehörte dieser Erfolg zu den Höhepunkten seiner Wettkampfkarriere.

Sonny Schmidt bestritt bis zum Jahr 1999 Bodybuilding-Wettkämpfe auf der Profi-Ebene.
Folgend finden Sie eine Auflistung seiner Platzierungen:

1989 Grand Prix Melbourne 7. Platz
1989 World Pro Championships 8. Platz
1990 Night of Champion 6. Platz
1990 Niagara Falls Pro 8. Platz
1991 San Jose Pro 2. Platz
1991 Night of Champions 2. Platz
1991 Niagara Falls Pro 2. Platz
1991 Grand Prix Italien 3. Platz
1991 Grand Prix Spanien 3. Platz
1991 Grand Prix Dänemark 2. Platz
1991 Grand Prix England 5. Platz
1991 Grand Prix Finnland 6. Platz
1991 Grand Prix Schweiz 5. Platz
1992 Arnold Schwarzenegger Classic 3. Platz
1992 Pittsburgh Pro Invitational 2. Platz
1992 Olympia 7. Platz
1992 Grand Prix England 3. Platz
1992 Grand Prix Deutschland 3. Platz
1992 Grand Prix Holland 4. Platz
1992 Grand Prix Italien 3. Platz
1993 Grand Prix England 4. Platz
1993 Grand Prix Finnland 4. Platz
1993 Grand Prix Frankreich 8. Platz
1993 Arnold Schwarzenegger Classic 8. Platz
1993 Mr. Olympia 8. Platz
1993 Grand Prix Deutschland 3. Platz
1993 Grand Prix Spanien 2. Platz
1994 Ironman Pro 6. Platz
1994 Arnold Schwarzenegger Classic 10. Platz
1994 Mr. Olympia 10. Platz
1994 Grand Prix Spanien 7. Platz
1994 Mr. Olympia 6. Platz
1994 Grand Prix England 10. Platz
1994 Grand Prix Frankreich 10. Platz
1994 Grand Prix Deutschland 8. Platz
1994 Grand Prix Italien 8. Platz
1995 Mr. Olympia Masters Sieger
1995 Mr. Olympia 13. Platz
1995 Grand Prix Ukraine 7. Platz
1995 Grand Prix Spanien 7. Platz
1995 Grand Prix England 7. Platz
1995 Grand Prix Frankreich 7. Platz
1995 Grand Prix Rußland 7. Platz
1995 Grand Prix Deutschland 5. Platz
1996 Mr. Olympia Masters 2. Platz
1997 Mr. Olympia 40+ 2. Platz
1998 Mr. Olympia Masters 2. Platz
1999 Mr. Olympia Masters 3. Platz
 

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.