Sommerliche Kalorienbomben sicher umgehen

Der Sommer ist im vollen Gange und Sie tragen selbstbewusst die Frucht des harten Trainings zur Schau. Damit Sie das auch bis zum Herbstanfang so machen können, dürfen Sie den sommerlichen Fallstricken nicht zum Opfer fallen. Unsere Tipps halten den Bauch bis zur Pullover-Saison athletisch flach.

Vorsicht bei Sommer-Salaten.
Zum Grillen gehört der Kartoffelsalat genauso dazu, wie die Bratwurst. Aber schon ein drei Esslöffel des Knollensalats können mit satten 200 Kalorien zu Buche schlagen. Bereiten Sie daher Ihren Kartoffelsalat lieber ohne Mayonnaise zu und nehmen Sie stattdessen fettarmen Joghurt. Wenn Sie zudem Senf und knackige Sauergurken dazu mischen, erhalten Sie den gleichen Geschmack wie bei der Mayonnaise-Variante.

Zuckerschock bei Party-Drinks.
Margaritas, Coco-Loco und andere Strand-Party-Drinks kommen mit einen extrem hohen Zuckergehalt daher und können pro Glas locker mehr als 400 Kalorien in Ihren Rachen gleiten lassen. Wenn es unbedingt Alkohol sein muss, sind Sie mit Riesling besser beraten. Als ernsthafter Bodybuilder und ambitionierter Fitness-Athlet sollten Sie jedoch eher bei Selter oder Wasser mit einem Spritzer Limone bleiben.

Smoothie – Der falsche Proteindrink.
Neuerdings werden Smoothies als erfrischende Fitness-Shakes beworben. Die cleveren Marketing-Strategen vergessen dabei jedoch bewusst, dass die meisten im Handel erhältlichen Smoothies ordentlich mit Zucker und teilweise sogar mit Eiscreme zubereitet werden. Wenn Sie sich auf gesunde und sportgerechte Weise erfrischen wollen, ist ein Protein-Shake mit frischen Früchten zubereitet unschlagbar.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.