RTL-Magazin berichtet über Markus Rühl

„Ein Team von dem RTL-Magazin „Explosiv“ begleitete Markus Rühl zu den Arnold Schwarzenegger Classic. „Obwohl der Beitrag insgesamt eine neutrale Position einnahm und den Bodybuilding-Sport nicht verrissen hat, wies er inhaltliche Mängel auf, die Markus auf seiner Website (www.Markus-Ruehl.de) mit folgenden Worten kommentiert:

"Bereits die einführende Vorstellung meiner Person war falsch.
Ich bin kein Automechaniker und werke auch nicht abseits des Sports an Autos herum.
Es ist schon fast eine Degradierung für den Status eines Profi-Sportlers, wenn ein Bericht so eingeleitet wird, als wäre der Berufssport nur eine Art Hobby.

Darüber hinaus ist es nicht gerade schmeichelnd, wenn man einen gähnenden Arnold Schwarzenegger, welcher lediglich kurz vor der Preisvergabe im Pressegraben auftauchte, mit den Szenen meiner Posing-Kür in Verbindung bringt und somit den Sinnzusammenhang völlig entfremdet.
Gerade während meines Posings war eine außerordentlich gute Stimmung im Publikum, was jedoch durch den zeitlich versetzten Zwischenschnitt auf den gähnenden Arnold Schwarzenegger komplett sinnentfremdet wurde.

Versteht mich nicht falsch: Das Reporterteam war sehr nett und freundlich und stellte kompetente Fragen.
Aber was die Redaktion letztendlich im Schnitt mit diesem Material angestellt hat, ist nicht gerade ein schmeichelhaftes Portrait für einen IFBB Profi-Athleten."

Folgend können Sie sich selbst eine Meinung über den RTL-Bericht bilden:


Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.