Rezazadeh sagt Asienmeisterschaft ab

Um sich für die Olympischen Spiele in Peking zu schonen, hat der iranische Weltmeister seine Teilnahme an den Asienmeisterschaften in Japan abgesagt. Die Olympischen Spiele werden für Hossein Rezazadeh dann der erste Wettkampf seit über einen Jahr sein. Hossein verletzte sich im letzten Jahr bei einem Autounfall und musste daraufhin eine Reihe von Turnieren absagen.

"Japan ist so weit von Iran entfernt und es wäre eine langweilige Reise für Rezazadeh", sagte ein Funktionär des iranischen Gewichtheberverbandes und fügte hinzu, dass "Hossein sich auf die Olympischen Spiele vorbereite und seine dritte Medaille von dieser prestigereichen Veranstaltung mit nach Hause nehmen würde."

Hossein Rezazadeh hat bereits in Sydney 2000 und in Athen 2004 jeweils die Goldmedaille im Olympischen Zweikampf gewonnen und gilt als Maßstab für das heutige Gewichtheben.


Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.