Olympiaheber Syarhey Lahun stirbt bei Autounfall

Der Weißrusse Syarhey Lahun ist am Karfreitag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der 22-Jährige verlor in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Lahun gewann bei den Olympischen Spielen in Peking in der Klasse -85kg die Goldmedaille im Stoßen. Im letzten Jahr belegte er den dritten Platz bei den Weltmeisterschaften. Vor einer Woche trat er bei den Europameisterschaften im russischen Kazan zum letzten Mal auf die Heberbühne. Er kam in der Superschwergewichtsklasse auf den vierten Rang.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.