Olympia-Sieger Andrey Aramnaw für zwei Jahre gesperrt

Der nationale Gewichtheberverband Weißrusslands hat Andrey Aramnaw wegen eines Verkehrsdeliktes für zwei Jahre gesperrt.   Aramnaw setzte bei den Olympischen Spielen in Peking drei neue Weltrekorde und gewann schließlich auch die Goldmedaille. Im Dezember letzten Jahres wurde er wegen Trunkenheit am Steuer zur   Zahlung eines Bußgeldes und zur Abgabe seines Führerscheins verurteilt. Immer noch ohne Führerschein wurde er jedoch im Februar erneut angetrunken beim Autofahren erwischt. Der nationale Gewichtheberverband möchte durch seine Ordnungsstrafe den erst 20-jährigen Heber zur Vernunft bringen.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.