Neue Frauen-Geschichten untergraben Arnolds Versöhnungsversuche

Glaubt man den Medien, so lässt Arnold Schwarzenegger derzeit nichts unversucht, um seine Noch-Ehefrau Maria zu einer Versöhnung zu bewegen und die drohende Scheidung abzuwenden. Die Tatsache, dass der Hollywood-Star all seine angekündigten Projekte wie beispielsweise Terminator 4 auf Eis gelegt hat, scheinen für die Wahrheit der Schlagzeilen zu sprechen.

Dennoch treten beinahe täglich B- und C-Promis in das Rampenlicht und erzählen davon, Zeugen von Arnis Schürzenjäger-Verhaltens geworden zu sein. Eine davon ist Mary Murphy, die in den USA als Jurorin in einem Tanzshow-Format fungiert, das an “Deutschland sucht den Superstar” angelehnt ist.

Sie sagte in einem Interview, dass Sie einst mit ihrer persönlichen Visagistin und Arnold in einen Fahrstuhl gestiegen ist. Während sich der Lift in Bewegung setzte, solle die steirische Eiche der Maskenbildnerin schöne Augen gemacht und Sie dazu aufgefordert haben, ihn zu küssen. Diese reagierte daraufhin schüchtern und verstört, weshalb Arnold unverrichteter Dinge den Fahrstuhl bei seiner Etage verließ.

Mary Murphy gab sich im Interview sichtlich schockiert und sprach davon, dass diese Episode zeige, dass Arnold auf alles aus ist, was nicht bei drei auf dem Baum ist.

Es bleibt fraglich, inwiefern Murphy dieses Erlebnis aufgebauscht hat, um ihre eigene TV-Show zu promoten. Dennoch dürften Auftritte wie die von Murphy und anderen “Zeugen von Arnis Untaten” schwer dazu beitragen, dass der ehemalige Spitzenpolitker seine Ehe tatsächlich retten kann.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.