Michael Brügger verstorben

Michael Brügger, der in den 80er und 90er Jahren die Kraftsportszene dominierte und sie auch medienwirksam darstellen konnte, ist vor wenigen Tagen im Alter von 47 Jahren gestorben.
Michael fand sich auf der Bühne des Kraftsports als extrovertierter Athlet wieder, der abseits der Hantel trotz des Erfolges ohne Allüren auskam und anderen Sportlern immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Im Jahr 1984 erkämpfte er sich in der Klasse -110 kg den Juniorenweltmeistertitel der IPF im Kraftdreikampf (850kg im Total). Fünf Jahre später erreichte er bei den Aktiven den internationalen Gipfel und wurde Weltmeister der WPC in der Klasse -125 kg (950kg im Total). Wenig später konnte er als erster dt. Athlet in seinem Starterbuch ein Total von 1000 kg vorweisen, das er auf einen Bundesliga-Wettkampf erreichte. Daneben war er auch als Bodybuilder bei Wettkämpfen erfolgreich. Legendär war sein Wettkampf 1987 mit Achim Albrecht und Andreas Fabischak.

Durch seine Auftritte auf der FIBO und bei TV-Shows wie "Wetten dass…  wurde der Name Michael Brügger auch für Hantelsportler und Fitness-Anhänger jenseits des Kraftdreikampfes ein Begriff.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.