Menge und Zeitpunkt der Proteineinnahme beeinflusst Muskel Protein Synthese

In einer Studie der RMIT Universität in Bundoora in Australien wurde untersucht, wie die Einnahme von Protein in der erweiterten Erholungsphase nach dem Training die Muskel-Protein-Synthese beeinflusst.

Dass die Einnahme von Eiweiß unmittelbar nach dem Krafttraining zu einem anabolen Stimulus beiträgt, ist bekannt. Doch wie verhält es sich in der erweiterten Erholungsphase?
Die Wissenschaftler teilten dazu die 24 Studienteilnehmer in 3 Gruppen auf.
Verglichen wurden 3 verschiedene Einnahmemethoden von insgesamt 80 g Protein innerhalb einer 12-stündigen Ruheperiode nach erfolgtem Widerstandstraining. Das Eiweiß wurde in 10 g, 20 g oder 40 g Portionen zugeführt.
Eine Gruppe nahm 8 mal 10 g Protein mit je 1,5 Std Abstand zu sich. Das zweite Team erhielt 4 Portionen à 20 g alle 3 Std. Gruppe 3 bekam 40 g Protein verteilt auf nur 2 Einheiten mit 6 Stunden Abstand.
Während der Untersuchung wurden zahlreiche Muskelbiopsien genommen und untersucht.

Die australischen Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Gabe von 4 Portionen von jeweils 20g Protein mit je 3 Stunden Abstand den größten muskelaufbauenden Effekt besitzt.

Quelle: The Journal of Physiology 01.05.2013, J. A. Hawley: School of Medical Sciences, RMIT University, Bundoora, Victoria 3083, Australia.

 

BMS bietet eine Reihe der hochwertigsten Proteinprodukte für unterschiedliche Einsatzzwecke im Sport an. Das äußerst beliebte PROFESSIONAL PROTEIN 80 besteht aus 3 unterschiedlichen Proteinrohstoffen (Molkenproteinkonzentrat (Lactalbumin), Milcheiweiß (Casein), Eiprotein (Eialbumin).

Professional-Protein-80-750-g

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.