Matthias Steiner will in zwei Jahren aufhören

Der Olympia-Sieger von Peking sagte, dass er nach den Olympischen Spielen 2012 in London seinen Rücktritt erklären werde.
Steiner will versuchen, in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs seine Goldmedaille, die er vor zwei Jahren in der verbotenen Stadt gewonnen hat, zu verteidigen. Unabhängig davon wie die Spiele in London für ihn ausgehen, will er danach die Heberschuhe an den Nagel hängen. Der 27-Jährige  begründete seine Entscheidung damit, dass er seit zehn Jahren Leistungssport auf internationalem Niveau betreibt und für einen Gewichtheber mittlerweile verhältnismäßig alt sei.

Wie er sich seine berufliche Zukunft jenseits der Heberbohle vorstelle, könne er noch nicht sagen, so Steiner in einem Interview. Seit dieser Woche befindet sich Matthias in der Vorbereitung für die Weltmeisterschaften, die im September in der Türkei ausgetragen werden.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.