Matthias Steiner muss noch einmal ran

Wegen eines Faux-Pas müssen die Promi-Kandidaten der kommenden "Wer wird Millionär  – Spezialausgabe noch einmal schwitzen.
Nach einer Redaktionskonferenz waren die Bögen mit den möglichen Fragen im Raum liegen geblieben und wurden nicht wie sonst sofort vernichtet. Die Panne wurde erst nach der Aufzeichnung bemerkt, weshalb sich der Olympia-Sieger von Peking, Matthias Steiner noch einmal für einen guten Zweck den Fragen von Günther Jauch stellen musste.

RTL hat unterdessen allen Kandidaten versprochen, dass sie unabhängig von ihren Erfolg in der Zweitaufzeichnung mindestens den Betrag erhalten, den sie im ersten Durchlauf erspielt hatten. Die Prominenten spenden ihren Gewinn an wohltätige Einrichtungen.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.