Matthias Steiner bleibt beim Nein zur alten Heimat

In einem ORF-Interview gab sich der amtierende Olympiasieger unversöhnlich mit seinem Heimatverband und schloss eine Rückkehr nach Österreich aus.
Steiner sieht das Hauptproblem vor allem darin, dass nach den Streitigkeiten das nötige Vertrauen fehle und sich das Gewichtheben in Österreich nicht aus den Status des Ehrenamtes lösen könne. Er fügt hinzu, dass er sich dem BVDG nicht nur kollegial verbunden fühlt, sondern das die Beziehungen zum Trainerstab und Betreuerteam   mittlerweile von enger freundschaftlicher Natur sind.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.