Markus Rühl auf den Weg zur Arnolds

Nur wenige Tage nach seinem Geburtstag (22.2.) bietet sich für Markus Rühl die Gelegenheit sich selbst das gröäßte Geschenk zu machen: Eine Spitzenplatzierung bei der Arnold Schwarzenegger Classic. Es ist Markus‘ dritte Teilnahme an den von Arnold Schwarzenegger ausgerichteten Sport-Festivals, das neben Bodybuilding auch Kraftsport, Leichtathletik, Sumo-Ringen, Kampfsport und vielen weiteren Sportarten eine Plattform bietet.

Für Markus hat sich Columbus als gutes Pflaster  erwiesen. Im Jahr 2004 belegte er hinter Jay Cutler, Chris Cormier, Dexter Jackson und Günther Schlierkamp den fünften Platz. Ein Jahr zuvor platzierte er sich sogar auf Rang 3, wobei er Spitzenathleten wie Dexter Jackson und Kevin Levrone auf die Folgeplätze verweisen konnte.

Bei der diesjährigen Arnold Classic trifft der Gigant aus Hessen erneut auf Dexter Jackson. Dieser möchte nach Jay Cutler (ASC-Champion 2007-04) als zweiter Athlet in die Geschichte eingehen, der die Arnold Classic dreimal in Folge gewinnen konnte. Jackson schätzt den Stellenwert der Arnolds sogar höher ein als den der Wahl zum Mr Olympia. "Die Arnold Classic ist der Wettkampf Nummer 1 auf der Welt. Einfach auf Grund der Art wie man dort behandelt und wie der Wettkampf organisiert wird", sagt der 37-jährige Jackson, der schon seit seinem 20. Lebensjahr auf den Bodybuilding-Bühnen steht.

Neben Markus Rühl und Dexter Jackson treten am Samstag folgende Athleten an:

Gustavo Badell, Mark Dugdale, Tony Freeman, Marcus Haley, Phillip Heath, David Henry, Victor Martinez, Ronny Rockel, Sergey Shelestov, Vince Taylor, Branch Warren, Luke Wood

Der Wettkampf wird am 3. März  von "The Fit Show" live via Internet ab 18.00 Uhr übertragen.
http://webcast.bodybuilding.com/fitshow/2007arnold/2007arnold.htm

 





Fotos: www.Power-on.TV

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.