Kraftdreikampf: Ostblock dominiert WM-Auftakt

Die Athleten Osteuropas gehören auch 2011 zu den Titelfavoriten der internationalen Titelausscheidung im Kraftdreikampf.

In der Klasse -57kg konnte die Russin Anna Ryzkova mit 210kg einen neuen Weltrekord in der Kniebeuge aufstellen und mit einem Total von 530 kg schließlich auch den ersten Platz erkämpfen.

Eine Gewichtskategorie höher ging die Goldmedaille an Larysa Soloviova aus der Ukraine, die mit 160 kg auf der Bank, 245 kg im Kreuzheben und satten 632,5 kg im Dreikampfresultat gleich drei Weltrekorde aufstellte.

Auch bei den Herren blieb die osteuropäische Phalanx unangetastet. Mit krachenden 365,5 kg in der Kniebeuge stellte der Pole Jaroslaw Olech einmal mehr alle Weichen auf Sieg. Insgesamt brachte er 903 kg in die Wertung, die ebenfalls eine neue Weltbestleistung markieren.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.