Koffein, Placebo und mentale Vorbereitung

Wissenschaftler testeten den Placebo-Effekt von Koffein und kamen zu einer interessanten Einsicht.
Einer Gruppe von 15 männlichen Teilnehmern wurden Placebo-Präparate verabreicht. Den sportlich sehr erfahrenen Probanden sagte man jedoch, dass es sich um eine doppelt blinde Studie mit einer Testgruppe handele, bei der eine Gruppe ein Koffein-Präparat und die andere ein Placebo erhielte. Tatsächlich bekamen beide Gruppen Placebo-Präparate.

Beim anschliessenden Krafttest verbesserten sich alle Teilnehmer im Schnitt um 2 Wiederholungen. Die Referenzübung war Beinstrecken mit 60% der Maximalleistung.

Die Autoren der Studie wollten damit demonstrieren, dass selbst erfahrene Sportler einen Placebo-Effekt erfahren können. Ferner weisen sie darauf hin, dass man durch psychologische Techniken jene Leistungssprünge abrufen könne, die ein Placebo verursache.

Wer sich mental auf die bevorstehende Trainingseinheit vorbereitet und dazu Koffein supplementiert, könnte die Wirkung demnach nahezu verdoppeln.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.