Kalorienangaben auf Verpackungen nicht immer genau

Eine aktuelle Untersuchung hat ergeben, dass die Nährwertangaben um bis zu 30% abweichen können. Betroffen seien vor allem amerikanische Produkte.
Das Fachblatt der „American Dietetic Association“ deckte auf, dass die Kalorienangaben auf den Verpackungen amerikanischer Produkte deutlich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Dies sei vor allem bei Fertigmahlzeiten besonders häufig der Fall gewesen.

Die Autoren raten dazu, dass man trotz Zeitnot seine Mahlzeiten möglichst selbst kochen sollte, wenn man seine Diätziele schnell und effizient erreichen will.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.