Indien suspendiert zwei seiner Medaillen-Hoffnungen

Der indische Gewichtheberverband hat mit sofortiger Wirkung Nahla Ramadan und Esmat Mansour gesperrt. Als Grund gab der Verband das absichtliche Abbrechen der Wettkampfvorbereitungen auf die Weltmeisterschaften an. "Wir werden das gesamte Geld zurückfordern, das die beiden sein 2005 als Sportförderung erhalten haben", sagt Fathi Zorga, Generalsekretär des nationalen Verbandes.

Der Verband hat außerdem eine Anzeige bei der indischen Staatsanwaltschaft angestrengt, damit die beiden Athletinnen nicht das Land verlassen können.

Ramadan, die bereits internationale Medaillen erringen konnte, und ihre Trainingspartnerin, die als große Medaillenhoffnung galt, haben sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.