IFBB verweigert Lee Priest das Startrecht

Die Profi-Liga der IFBB hat einen Startantrag des australischen Bodybuilders Lee Priest abgewiesen und hält an der Fortführung der auferlegten Wettkampfsperre fest. Lee Priest wurde auf Grund seiner Teilnahme an Wayne DeMilia’s Night of Champions, die unter Leitung der PDI ausgerichtet wurde, für 12 Monate gesperrt.

Nach einer erneuten Prüfung der Sachlage hat die IFBB-Profi-Liga die Sperre auf unbestimmte Zeit verlängert. Lee Priest hatte für das Jahr 2008 geplant, an der Arnold Schwarzenegger Classic teilzunehmen.

Bob Cicherillo, Athletensprecher der IFBB-Profis, will das Thema in sechs Monaten noch einmal zur Sprache bringen.

Da seit dem Ausscheiden von Wayne DeMilia die PDI als führerlos gilt und weitere Wettkämpfe offenbar nicht ausrichten wird, hätte Priest’s Wettkampflaufbahn mit der Entscheidung der IFBB ein jähes Ende gefunden.

Zu seinen Erfolgen zählen neben zahlreichen Top-6-Platzierungen auf der Mr. Olympia-Bühne auch mehrere Grand Prix – Siege.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.