IFBB bremst Lee Priest aus

Der australische Profi-Bodybuilder und Teilzeit-Rennfahrer muss bei seinen Comeback-Plänen von dem Gaspedal gehen. Der Vorstand der IFBB hat angekündigt, erst am Olympia-Wochenende über seinen Fall zu beraten. Lee Priest fiel bei der IFBB in Ungnade, als er bei Wayne DeMilias Konkurrenzverband startete. Nach einjähriger Wettkampfabstinenz will sich der einst jüngste Profi aller Zeiten wieder bei der IFBB rehabilitieren und beantragte eine Aufhebung seiner Sperre. Zuspruch erhielt er von dem Athletensprecher Bob Cicherillo, woraufhin Priest die Europa-Pro-Show in Texas für sein Comeback ins Auge fasste.

Jim Manion, Vorsitzender der IFBB-Profi-Abteilung, teilte jedoch mit, dass sich der Vorstand nur jährlich treffe und auch nur dann über einen solchen Fall beraten könne. Priest muss sich demnach noch bis zur Mr. Olympia – Wahl im September gedulden, um die Entscheidung über seinen Antrag zu erhalten. Insider gehen aber davon aus, dass sich die IFBB gegenüber dem Australier gnädig zeigen und das Show-Talent wieder auf die Bühne lassen wird.


Photo by Hadel“

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.