Furioser Auftakt der Junioren-Weltmeisterschaft

Die 29. Auflage der internationalen Titelkämpfe für die heranwachsende Elite des Kraftsports begann mit einem grandiosen Erfolg für die Vereinigten Staaten von Amerika, die im kanadischen Moose Jaw die stets dominierende Phalanx Russlands durchbrechen wollen. Die Jugend-Athletin Savan May konnte mit einem Dreikampfergebnis von 315 kg den Wettstreit in der Gewichtsklasse -47kg für sich entscheiden. Ihre Teamgefährtin Alesha Summer tat es ihr im Limit -43kg in der Junioren-Wertung mit einem Total von 312,5 kg gleich.

Doch auch die vom Erfolg verwöhnte russische Mannschaft konnte mit ersten Medaillen den stets hohen Erwartungen gerecht werden. Die 17-jährige Tatiana Taktamisheva wusste mit 277,5 kg in der 43er Klasse zu überzeugen. Anna Filimonova, ebefalls aus dem russischen Lager, sorgte für die Sensation des ersten Tages. Sie stellte in der Kategorie -52kg in allen Disziplinen sowie im Total neue Weltrekorde auf.

Die Überraschung des Tages lieferte mit Michelle Cevalos eine Juniorin, die mit 395 kg in der Klasse bis 53kg die erste Kraftdreikampfmedaille für ihr Heimatland gewinnen konnte.

Gunda Fiona von Bachhaus - BMS-Sportlerin
Kann auch auf eine erfolgreiche Juniorenzeit blicken: Gunda von Bachhaus.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.