Fouad Abiad und Sergey Shelestov bei Arnold Classic dabei

Mit Fouad Abiad und Sergey Shelestov treten zwei Jung-Profis in das Scheinwerferlicht, die in Columbus durchaus ihren großen Durchbruch schaffen könnten.

Abiad hatte zunächst keine Einladung zu dem größten Muskelspektakel der Frühjahrssaison erhalten und wollte sich mit einer Top-3-Platzierung bei der Flex-Pro im Februar für die Arnolds qualifizieren. Die Ausrichter hatten jedoch ein Einsehen, dass man den Mann, der im letzten Jahr die Europa-Show gewonnen hatte, nicht übergehen kann.

Russlands Sergey Shelestov geht dieses Jahr zum vierten Mal in Columbus auf die Bühne und will seinen achten Platz von 2009 deutlich übertreffen.

Der Iraner Ali Tabrizi erhielt ebenfalls eine Einladung, möchte dieser jedoch nicht folgen.
Tabrizi gewann 2009 die Amateurkategorie der Arnolds.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.