FIBO: Stärkster Bankdrücker 2014 kommt aus Ungarn

Die GRAWA um Enrico Schütze organisierte zum wiederholten Male diesen Wettkampf in der Strongman-Area auf der „FIBO-POWER“.
In diesem Jahr konnte die 300 kg-Marke in Köln nicht bewältigt werden. Trotzdem zeigten elf Athleten aus sieben Ländern hervorragende Leistungen im Bankdrücken ohne Shirt.

Die Bankdrücker kurz vor Beginn des Wettkampfes. Rechts im Bild der spätere Sieger L.Meszaros ( Foto T.Klose)
Die Bankdrücker kurz vor Beginn des Wettkampfes. Rechts im Bild der spätere Sieger L.Meszaros ( Foto T.Klose)

Sieger wurde der mehrfache Weltmeister Laszlo Meszaros aus Ungarn mit 290 kg vor dem Chemnitzer Felix Natzschka, dem ganz hervorragende 260 kg bei nur 109 Körpergwicht gelangen.

Laszlo Meszaros mit 270 kg im ersten Versuch ( Foto T.Klose)
Laszlo Meszaros mit 270 kg im ersten Versuch ( Foto T.Klose)
Felix Natzschka mit 240 kg (Foto: T.Klose)
Felix Natzschka mit 240 kg (Foto: T.Klose)

Die Ergebnisse

1. Laszlo Meszaros / Ungarn / 133,0 kg / 290,0 kg / 245,92
2. Felix Natzschka / Deutschland / 109,0 kg / 260,0 kg / 230,62
3. Johannes Mauracher / Österreich / 111,0 kg / 250,0 kg /
4. Chris Raidel / Österreich / 121,0 kg / 250,0 kg / 215,50
5. Reinis Kindzulis / Lettland / 111,0 kg / 240,0 kg / 211,68
6. Pavel Kreinis / Weißrussland / 99,5 kg / 230,0 kg / 210,91
7. Christoph Scheel / Deutschland / 95,5 kg / 220,0 kg / 205,48
8. Ronny Eberhardt / Schweiz / 125,5 kg / 232,5 kg / 199,25
9. Peter Hulin / Germany / 119,5 kg / 230,0 kg / 198,95 Punkte
10. Arkadiusz Skrzypczak / Polen / 127,0 kg / 230,0 kg / 196,65
11. Mirko Jentzsch / Deutschland / 121,0 kg / 225,0 kg / 193,95

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.