Fettreiche Ernährung schlecht für die Knochen

Eine neue Studie aus Kanada wirft ein schlechtes Licht auf die in diesen Tagen viel gefeierte Ernährungsform. Die Forscher um Gerard Lac gaben über zehn Wochen an sechszehn jungen Ratten ein mit Fetten angereichertes Futter. Weitere 16 Ratten dienten als Kontrollgruppe und erhielten das übliche Futter für Nagetiere.

Die Auswertung zeigte, dass die Jungtiere, denen fettreiche Nahrung verabreicht wurde, nach 10 Wochen eine geringere Körpermasse besaßen als ihre Artgenossen der Kontrollgruppe. Interessant dabei ist vor allem, dass es nur wesentliche Unterschiede im  Magermasseanteil gab. Der Fettanteil war bei den Ratten beider Gruppen gleich.

Insbesondere zeigten die Untersuchungen einen Rückgang der Knochendichte bei den Tieren der Fett-Gruppe. Die Forscher kamen insgesamt zu den Schluss, dass eine fettreiche Ernährung einen negativen Einfluss auf die Knochenentwicklung im Wachstumsalter hat.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.