Ernährung: Molkenprotein verbessert den Blutzuckerstoffwechsel

In einer Studie der medizinischen Fakultät an der Universität Toronto verglichen die Wissenschaftler, welche Auswirkungen die Gabe von Wheyprotein (Molkeneiweiß oder Lactalbumin) vor einer kohlenhydrat- und fettreichen Hauptmahlzeit auf den Blutzuckerstoffwechsel hat.
In der Cross-over-Studie erhielten die Teilnehmer 300 ml Flüssigkeit entweder mit Molkenprotein (10 und 20 g), einer Traubenzuckerlösung (10 und 20 g) oder Wasser. Verschiedene Messungen wurden vor und nach der Nahrungsaufnahme vorgenommen. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Einnahme von Molkenprotein vor einer Mahlzeit, die Magenentleerung verzögert und später den Anstieg der Blutzuckerwerte verringert. Darüberhinaus wurde eine nachhaltigere Sättigung nachgewiesen, weil unter anderem höhere Konzentrationen von GLP-1 (Glucagon-like Peptide 1) und PYY (Darmhormon Peptid YY 3-36) nachgewiesen werden konnten. Die Ergebnisse sind für Typ 2-Diabetiker von Bedeutung, die u.a. an Insulinresistenz leiden. Die Schlussfolgerungen sind aber auch für Personen interessant, die z.B. eine Diät zur Gewichtsabnahme ins Auge gefasst haben.

( Quelle: Mechanism of action of pre-meal consumption of whey protein on glycemic control in young adults. Tina Akhavan, Bohdan L Luhovyy, Shirin Panahi, Ruslan Kubant, Peter H Brown, G Harvey Anderson, Department of Nutritional Sciences, Faculty of Medicine, University of Toronto, Toronto, Ontario, Canada, The Journal of nutritional biochemistry (Impact Factor: 4.29). 01/ 2014)

 

PRO-H WHEY - biologisch hochwertiges Molkenproteinkonzentrat
PRO-H WHEY – biologisch hochwertiges Molkenproteinkonzentrat

 

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.