EM Bankdrücken: Kevin Koch schafft 340kg, Gunda Sommer- von Bachhaus holt Gold

Europas Elitebankdrücker ermittelten vom 08.-10. August 2013 in Senec, Slowakei ihre Meister. Der deutsche Verband (BVDK) nominierte für die Europameisterschaften drei Frauen und sechs Männer.

Bei den Frauen ging nach längerer Wettkampfpause Gunda Sommer- von Bachhaus an den Start. In der Gewichtsklasse bis 63 kg dominierte sie das Geschehen von Beginn an und siegte am Ende deutlich mit glatten 150 kg. Helena Schlosser ( 92,5 kg/Klasse -57 kg) und Vivian Röder ( 130 kg/Klasse -72 kg) holten Bronzemedaillen für Deutschland.

Bei den Männern setzte Kevin Koch Zeichen. Im Superschwergewicht legte er mit 3 gültigen Versuchen eine tadellose Serie hin.
Am Ende stellte der 34-jährige aus Bad Sachsa mit 340 kg einen neuen deutschen Rekord auf. Diese Leistung reichte allerdings nur zur Silbermedaille, denn der Sieger Fredrik Svensson aus Schweden wog bei gleicher Leistung weniger als der Kraftathlet aus dem Harz.
Wulf Kronemann kam mit 315 kg auf Rang 7. Wulf freute sich über die Leistung  und einen neuen deutschen Rekord in der Alterklasse über 40 Jahre.

EM Bankdrücken 2013: Topathleten im Superschwergewicht ( l-r) : Kevin Koch , Fredrik Svensson und Wulf Kronemann
EM Bankdrücken 2013:
Topathleten im Superschwergewicht ( l-r) :
Kevin Koch , Fredrik Svensson und Wulf Kronemann

Keinen guten Tag erwischte Markus Schick. Die Doppelbelastung als National-Coach und Athlet sowie die hohen Temperaturen in der Wettkampfstätte dürften dabei sicher eine Rolle gespielt haben. Mit 3 ungültigen Versuchen schied Markus in der Klasse bis 83 kg aus. Fachleute bewerteten aber zumindest seinen 3. Versuch mit 252,5 kg gültig. Das Kampfgericht war an diesem Tag allerdings anderer Meinung und so stand der 37-jährige Rüsselsheimer am Schluss mit leeren Händen da.

Für das Team Österreich holte Markus Karner überraschend den Titel in der Klasse bis 120 kg. Er hatte am Ende in dieser sehr stark besetzten Klasse mit 297,5 kg die Nase vorn.

In der Länderwertung gab es für die deutschen Frauen Platz 4. Bei den Herren landete Österreich auf Rang 6. Das deutsche Männerteam musste sich diesmal mit Platz 11 zufrieden geben.

Ergebnisse Frauen
Ergebnisse Männer

Information über Kevin Koch und sein Team Harz

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.