Ein Kind weniger – Arnolds Vaterschaftstest ist negativ

Nachdem Arnold Schwarzenegger öffentlich gestanden hat, mit seiner Hausangestellten einen unehelichen Sohn gezeugt zu haben, traten immer mehr Damen, die angeblich ein Kind der steirischen Eiche ausgetragen haben wollen, an die Öffentlichkeit.

Zu diesen Damen gehört auch die Stewardess von Arnolds Privat-Jet. Mittlerweile hat jedoch ein Vaterschaftstest bewiesen, dass der Gouvernator dafür nicht verantwortlich gemacht werden kann, was besagte Stewardess mit einem PR-wirksamen Heulkrampf im amerikanischen Fernsehen quittierte.

In der Zwischenzeit hat sich die ehemalige Hausangestellte der Schwarzeneggers einen Star-Anwalt zugelegt, der ihre Interessen schützen soll. Die Dame ist nach wie vor von Arnolds plötzlichem Geständnis überrascht und scheut die Öffentlichkeit. Ihr Anwalt soll nun gegen vermeintliche Freunde vorgehen, die in Interviews falsche Behauptungen über ihr Verhältnis zu Arnold verbreiten.

Während Arnold und Maria in den letzten Tagen wenig von sich hören lassen, twittern sich ihre Kinder den Kummer von der Seele.

Katherine, die 21-jährige Tochter des Paares, schreibt: “Manchmal vergeben wir Menschen, um sie wieder in unserem Leben haben zu können. Groll zu hegen, ist ungesund. Alles passiert aus einem Grund. Manchmal ist es nur schwer, den Grund zu erkennen.”

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.