Die Süßkartoffel – Der zuverlässige Kohlenhydratlieferant für pralle Muskeln und knackige Figur

Mit der Süßkartoffel landen nicht nur Kohlenhydrate auf dem Teller, sondern auch eine hohe Menge an Antioxidanten, Ballaststoffen, Eisen und Kalzium. Im Vergleich zu eher fad schmeckenden Artverwandten aus der Gemüsekiste, bringt die Süßkartoffel mit ihrem lieblichen Geschmack nicht nur Abwechslung auf die Geschmacksknospen, sondern verdrängt auch Gelüste auf Süßigkeiten. Und dank des hohen Ballaststoffgehalts kann der Süßkartoffelgeniesser sogar während einer Diät mit extremem Kaloriendefizit den Hungerdämon unter Kontrolle halten.

Die Süßkartoffel kann auf verschiedene Weise zubereitet werden. Als Bodybuilder und Fitness-Enthusiast sollten Sie jedoch vom Fritieren und Sautieren einer Süßkartoffel absehen.

Folgende Zubereitungsmethoden sind für den anspruchsvollen Bodybuilder-Magen perfekt geeignet:

Garen.
Die wohl einfachste und schnellste Zubereitung von Süßkartoffeln ist das Garen. Wer jedoch keinen Dampfgartopf zur Hand hat, kann auf den Ofen ausweichen. Legen Sie die Süßkartoffeln hierfür in einen Bratentopf und geben Sie soviel Wasser hinzu bis es knapp 1 Zentimeter hoch ist. Bedecken Sie den Bratentopf mit Alu-Folie und schieben Sie ihn bei mittlerer Hitze für 30-45 Minuten in den Ofen. Stechen Sie mit einer Gabel oder Rouladennadel in die Süßkartoffeln, um den Gargrad zu testen.

Kochen.
Süßkartoffeln können auch, wie unsere heimischen Weißkartoffeln, schnell und schlicht in einem Topf gekocht werden. Bringen Sie dafür einen Topf mit Wasser zum Kochen und geben Sie die Süßkartoffeln hinzu. Nach rund 30 Minuten, sollte sich die Pelle leicht von der Süßkartoffel lösen lassen.

Mikrowelle.
Wer nicht so lange auf seine Süßkartoffel warten will, kann auch zur Mikrowelle greifen. Je nach Größe der Kartoffel kann die benötigte Garzeit variieren. Für Knollen von mittlerer Größe gilt jedoch, dass sie in rund 4 bis 6 Minuten mit der Mikrowelle gegart werden können.

Fitte Männer

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.