Die Katze ist zurück – Badell gewinnt Atlantic City

Nach seinem bescheidenen Auftritt im Frühjahr bei der Arnold Classic dreht Gustavo Badell kurz vor der Mr. Olympia noch einmal kräftig am Top-6-Karrusell.
Deutlich spannender als bei den Grand-Prixs in Tampa und Dallas setzten sich die Profis mit ihrer letzten Chance auf ein Olympia-Ticket in Atlantic City, New Jersey, in Szene. Mit Gustavo Badell, Troy Alves, Melvin Anthony und Hidetada Yamagishi standen vier ebenbürtige Männer im Line-Up, die nur Nuancen und der persönliche Geschmack voneinander trennte.

Gustavo Badell, der in den Jahren 2004 und 2005 zu den Top-3-Olympia-Finalisten gehörte, fiel vor allem durch seine enormen Verbesserungen im Oberkörper aus. Noch nie zuvor hatte sein Trizeps so einen Schwung und noch nie zuvor wirkten seine Schultern voller. Aber auch die Breite seines Rücken konnte er deutlich sichtbar vergrößern. Leider brachte das auch eine breitere Taille mit sich. Dass seine Beine der Entwicklung des Oberkörpers nicht ganz folgen konnten, schmälerten den Gesamteindruck. Dennoch sah ihn die Jury vorn. Ein Urteil, das gerecht anmutet.

Gerecht wäre es aber auch gewesen, wenn Hidetada Yamagishi in New Jersey seinen ersten Profi-Sieg eingefahren hätte. Der Japaner stellte ein unübersehbares Selbstbewusstsein zu Schau, das er unterhaltsam mit Kampfeswillen und Charisma kombinierte. Hidetada bot ein Paket an, das kaum Schwachstellen zeigte. Er konnte lediglich nicht mit Badells Masse mithalten, hatte aber die Vorteile in puncto Muskelqualität auf seiner Seite.

Massiv wie ein Gebirge trat Troy Alves ins Rampenlicht. Alves hatte im letzten Jahr vor allem auf den Masseaufbau gesetzt und damit seiner Physis einen neuen Typ verliehen. Troy ist nicht mehr nur der Athlet mit den harmonischen Linien. Masse mit Klasse müsste nun Troys neuer Slogan lauten. Leider konnte er wie in den Jahren zuvor seinen unteren Rücken nicht ganz hart bekommen, womit ihm der Sieg verwehrt blieb.

In der Klasse bis 92,5kg war Flex Lewis über jeden Zweifel erhaben und konnte den zweiten Profi-Sieg in seiner noch jungen Laufbahn gewinnen.

Die Ergebnisse aus Atlantic City

Männer
1. Gustavo Badell
2. Hidetada Yamagishi
3. Troy Alves
4. Melvin Anthony
5. Leo Ingram

Männer (Leichtgewicht)
1. Flex Lewis
2. Jose Raymond
3. Clarence Devis
4. Jeffrey Long
5. Pedro Barron

Frauen
1. Lisa Aukland
2. Kristy Hawkins
3. Nicole Ball
4. Brenda Raganot
5. Klaudia Larson

Figurenklasse
1. Larissa Reis
2. Sherlyn Roy
3. Alicia Harris
4. Shannon Meteraud
5. Tivisay Briceno

Fitness-Leistungsklasse
1. Tracey Greenwood
2. Tanji Johnson
3. Bethany Wagner
4. Nicole Duncan
5. Laticia Jackson

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.