Die Ergebnisse vom ersten Tag der KDK-Bundesliga

Bereits am ersten Wettkampftag erhoben sich mit Wiesbaden und Klötze zwei ebenbürtige Mannschaften in das Feld der möglichen Bundesligafinalisten.

Bereits am ersten Wettkampftag erhoben sich mit Wiesbaden und Klötze zwei ebenbürtige Mannschaften in das Feld der möglichen Bundesligafinalisten. Nachdem Wiesbaden vor zwei Jahren freiwillig in die Landesliga hinabgestiegen war, um ein neues Team zu formieren, beweisen die Mannen um Leistungsträger Andy Dörner nun die Richtigkeit der damaligen Entscheidung. Mit Markus Hinz befindet sich neben Andy ein weiterer Kaderathlet bei den Wiesbadenern, der bei den kommenden Begegnungen wertvolle Punkte für Hessen heben wird.

Bei den Konkurrenten aus der Gruppe Nord hat der VFB Klötze die Nase vorn. Mit Sven Rogalski (DM KDK 06), Thomas Korell (DM KDK 06) und Christoph Erbs (DM KH 06) hat der VFB gleich drei amtierende Deutsche Meister in seinen Reihen, von denen zwei die deutschen Farben auch international vertreten.

Die Ergebnisse im Überblick:

1. Bundesliga Gruppe Süd

Power Gym Wiesbaden 1909,18
AC Oppenau 1711,60
KSV Langen 1709,25
STC Bavaria Landshut 1682,36
SG Randersacker 1671,79
ESV M. Neuaubing 1631,47
SSV Erfurt Nord 1625,58
1. ASC Nürnberg Süd 1538,71

1. Bundesliga Gruppe Nord

VFB Klötze 1915,78
Herrenburger AV 1889,27
AC Lauchhammer 1854,18
KBV Bautzen 1792,24
Kröpeliner SV 1748,51

Die Einzelergebnisse der Heber finden Sie auf http://web161.server.dns-on.de/kdk-hessen/pdf/bl_2007_kdk_erg1.pdf .


Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.