Diät: Die besten Kohlenhydratquellen für Bodybuilder und Fitness-Sportler

In der Wissenschaft gilt es mittlerweile als akzeptiert, dass eine kohlenhydratarme Ernährung zu drastischem Fettabbau führen kann. Ein Bodybuilder oder ambitionierter Fitness-Sportler kommt aber um Kohlenhydrate nicht herum, wenn er optimale Leistungen verbuchen will.

Die folgenden Kohlenhydratquellen sind besonders gut für Muskelsportler geeignet, die ihren Körperfettanteil reduzieren, aber trotzdem nicht auf pralle Muskeln und
solide Trainingsleistungen verzichten wollen.

Brauner Reis.
Die Bissfestigkeit des braunen Reis‘ macht bereits deutlich, dass dieser nicht mehrfach durch die Mühle gejagt wurde wie sein weißer Verwandter. Beim braunen Reis wurde lediglich die äußerste Schale entfernt und ein Großteil der Hülle unversehrt gelassen. Damit bringt brauner Reis Korn für Korn mehr Nährwerte und Ballaststoffe auf den Teller als weißer Reis.

Haferflocken.
Das morgendliche Müsli ist nicht nur für schlanke Marathonläufer gut, sondern auch für massive Bodybuilder. Haferflocken haben nicht nur einen niedrigen glykämischen Wert, sondern sind auch vollgepumpt mit Ballaststoffen und scheinen darüber hinaus eine positive Wirkung auf den Testosteronspiegel zu haben. “Ihn sticht der Hafer”, sagen Pferdezüchter über ein besonders aggressiven Hengst und das mit gutem Grund. Denn Studien konnten zeigen, dass der Genuss von Haferflocken tatsächlich den Hormonspiegel leicht anheben kann.

Süßkartoffeln.
Die Süßkartoffel kann für Naschkatzen die Rettung schlechthin sein. Trotz ihres süßen Geschmacks ist die dem Kürbis nahe stehende Knolle keineswegs schlecht für Ihre Figur. Ein hoher Vitamin- und Ballaststoffgehalt macht die Süßkartoffel zum idealen Alliierten im Kampf gegen widerwärtige Fettdepots.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.