Deutsche Meisterschaften 2011 im Kraftdreikampf in Wahrsow

(geschrieben von Markus Schick)

Erstmalig fanden am vergangenen Wochenende im Mecklenburgischen Wahrsow die Deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf statt, welche vom Herrnburger AV bestens durchgeführt wurden.

Seit diesem Jahr gibt es eine neue Gewichtsklasseneinteilung, wodurch es bei den Frauen nur noch 7 Gewichtsklassen gibt (anstelle von 9) und bei den Männern nur noch 8 Gewichtsklassen (anstelle von 10).

Bei den Frauen mußte die herausragende Athletin der letzten Jahre, BMS-Athletin Gunda Fiona von Bachhaus, leider aufgrund einer schweren Zahn-OP in diesem Jahr auf die Deutsche Meisterschaft verzichten, wodurch es beim Kampf um den Gesamtsieg in diesem Jahr wieder enger wurde. Stärkste Athletin der Veranstaltung wurde vom BSC Rapid Chemnitz Nicole Steger, welche in der Klasse -72 kg mit 172,5 kg in der Kniebeuge, 107,5 kg im Bankdrücken und 200 kg im Kreuzheben auf ein Total von 480 kg kam und mit 504,14 Wilkspunkten souverän die Gesamtwertung gewann. Auf Platz 2 in der Gesamtwertung folgte die momentan beste Juniorin Mareen Wendlandt (SV Motor Eberswalde), welche in der Klasse -52 kg mit 152,5 kg in der Kniebeuge (Deutscher Rekord der Aktiven und Juniorinnen), 67,5 kg im Bankdrücken und 140 kg im Kreuzheben (Deutscher Rekord der Juniorinnen) auf ein Total von 360 kg (Deutscher Rekord der Juniorinnen) kam und damit 450,80 Wilkspunkte erreichte.  Der 3. Platz in der Gesamtwertung wurde von Ana Geitner (USV TU Dresden) belegt, welche in der Klasse -47 kg mit 112,5 kg in der Kniebeuge, 42,5 kg im Bankdrücken und 140 kg im Kreuzheben (Deutscher Rekord der Aktiven) auf ein Total von 295 kg kam und damit 427,40 Wilkspunkte erreichte.

Bei den Männern waren in diesem Jahr die Kaderathleten Andy Dörner, Eduard Tepper und Christoph Erbs nicht am Start, sie habe ihren Fokus in diesem Jahr auf andere Wettkämpfe gelegt. Herausragender Athlet dieser DM war der ehemalige Weltrekordhalter im Bankdrücken, Jan Bast (SV Motor Barth), welcher nicht nur seine Gewichtsklasse -93 kg  dominierte, sondern zudem auch souverän die Gesamtwertung gewann. Mit 325 kg in der Kniebeuge, 270 kg im Bankdrücken (Deutscher Rekord der Aktiven) und 300 kg im Kreuzheben, kam er auf ein Total von 895 kg (Deutscher Rekord der Aktiven) und 562,23 Wilkspunkte. Die Plätze 2 + 3 der Gesamtwertung kamen ebenfalls aus der Gewichtsklasse -93 kg, welche die stärkste Gewichtsklasse dieser Veranstaltung war. Den 2. Platz belegte André Hentschel (VT Union Groß Illsede), welcher 325 kg beugte, 250 kg drückte und 282,5 kg zog. Mit einem Total von 857,5 kg erreichte er 540,34 Wilkspunkte. Nur aufgrund von 400 g mehr Körpergewicht mußte Konrad Burghardt (AC 1888 Marburg) mit der gleichen Totalleistung von 857,5 kg den 3. Platz sowohl in der Gewichtsklasse als auch in der Gesamtwertung hinnehmen. In der Kniebeuge erreichte er mit 330 kg einen neuen Deutschen Aktivenrekord, im Bankdrücken drückte er dann 225 kg und im abschließenden Kreuzheben schaffte er 302,5 kg, dies ergaben dann 539,22 Wilkspunkte.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.