Deutsche Meisterschaft im Bankdrücken

Bankdrücken erfreut sich in den Fitness-Studios einer groäßen Beliebtheit. Nicht zuletzt deshalb wird das Bankdrücken auch als Wettkampfdisziplin immer populärer.

Bankdrücken erfreut sich in den Fitness-Studios einer großen Beliebtheit. Nicht zuletzt deshalb wird das Bankdrücken auch als Wettkampfdisziplin immer populärer. Etwas mehr als 100 Athletinnen und Athleten legten sich im hessischen Rüsselsheim unter die Hantel und stritten sportlich fair um den nationalen Meistertitel. Mit Gundula von Bachhaus und Markus Schick waren zwei Lokalmatadoren am Start, die auch internationale Erfolge aufweisen können. Beide sind Europameister im Bankdrücken, Markus Schick darüber hinaus zehnfacher Weltmeister und fünffacher Sieger der Arnold Classic Bench Competition. In Rüsselsheim, seiner Heimatstadt, startete er zum ersten Mal in der Klasse bis 82,5 kg innerhalb des BVDK und setzte zugleich mit 263 kg einen neuen Europarekord. Dem Berliner Jan Bast, amtierender Welt- und Europameister, gelang mit 270 kg sogar ein neuer Weltrekord. Alle Sieger im Überblick:

Klasse

 

Name

 

Leistung

 

Frauen

 
 

-48

Viola Lauber

80

-52

Gabi Hirner

105

-56

Diana, Frankenberg

80

-60

Tamara, Althaus

150

-67,5

Gunda Fiona v. Bachhaus

130

-75

Ursula Häuser

112,5

-82,5

Julia Dietz

120

-90

Eva Speth

110

+90

Babett Streil

100

Männer

 
 

-52

Christian Klein

150

-56

Rainer Falke

120

-60

Joachim Lietzau

135

-67,5

Antonio Luque

170

-75

Roy Berndt

202,5

-82,5

Markus Schick

263

-90

Jan Bast

270

-100

Uwe Haase

270,5

-110

Achim Kircher

270

-125

Thorsten Hinz

275

+125

Andreas Ehliger

280

Das ausführliche Ergebnisprotokoll finden Sie auf der Internetpräsenz des BVDK: www.bvdk.de .

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.