Designer Protein TNG (Expertentipps Armin Scholz)

Armin Scholz zu DesignerProtein TNG

F: Ich bin mehr oder weniger verwirrt über die große Anzahl von Protein-, Kohlenhydrat- und Creatinprodukten.Da ich berufstätig bin, habe ich auch stressbedingt nicht immer die Zeit, nach der Uhr vorzugehen, um das eine Produkt morgens, das andere vor dem Training, wieder ein anderes nach dem Training und eventuell ein viertes abends einnehmen zu müssen. Gibt es nicht ein Kombiprodukt, das die Eigenschaften dieser Produkte vereinigt.

A: dieses Produkt gibt es in der Tat. BMS verkauft es schon seit Jahren unter dem Namen DESIGNER PROTEIN. Es ist eine Mischung aus einem Mehrkomponenteneiweiß, Kohlenhydraten und Creatin. Jetzt kommt allerdings eine geniale Weiterentwicklung dieses sowieso schon hervorragenden Produkts, das ich seit Jahren gerne in der Offseasonphase der Bequemlichkeit halber benutzt habe (auch als Profibodybuilder mag man es gerne einfach!). Die Entwicklungsabteilung von BMS hat mir – man weiß dort, wie gerne ich Designerprotein verwende – das absolut neue DESIGNER PROTEIN TNG (The Next Generation) zu Versuchszwecken zugeschickt und ich war schlichtweg begeistert! Zum einen enthält es jetzt sogar ein Vierkomponenteneiweiß, zum anderen wurden aber die „gewöhnlichen“ Kohlenhydrate durch das wohl momentan für Leistungssportler beste Kohlenhydrat Vitargo® ersetzt. Vitargo® besitzt ein sehr hohes Molekulargewicht und bildet im Getränk eine stark hypotone Lösung mit niedriger Osmolalität. Aufgrund dessen zieht Vitargo® das in DESIGNER PROTEIN TNG enthaltene Creatin und Flüssigkeiten aus dem Magen in den Darm und pumpt diese in den Blutkreislauf4. Creatin und Vitargo® gelangen somit zusammen in den Blutkreislauf und synchronisieren den Creatin- und Insulinspiegel, während parallel dazu das Eiweiß auf Grund des hohen Insulinspiegels optimal und schnell verwertet werden kann. Ein Shake morgens und einer nach dem Training (bzw. an trainingsfreien Tagen abends) versorgen den Körper mit allem, was man bei einer Creatinkur braucht. Gut, ich muss zugeben, dass ich mir oft einen dritten Shake gönne, aber für den Athleten bis 90 kg reichen die zwei empfohlenen Shakes wirklich aus.

Da ich auch gerne mal die Geschmacksrichtungen variiere, wechsle ich jeden Tag zwischen Erdbeere, Schokolade und meinem persönlichen Favoriten Vanille. Einen jungen Athleten aus dem Studio, in dem ich trainiere, habe ich mit 3 Dosen für eine Dauer von ca. 6 Wochen versorgt. Er schien richtig zu explodieren – bei den Kniebeugen hat er nach den 6 Wochen 20 kg mehr gebeugt, auf der Bank 15 kg mehr gedrückt und sein Körpergewicht schoss von 75 auf 83 kg hoch. Ich selbst hatte schon nach 2 Wochen ein herrlich pralles Gefühl in meiner Muskulatur.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.