Dennis Wolf sagt FLEX Pro ab

Neben Phil Heath und Kai Greene schein sich nun die Gerüchte zu bestätigen, dass Dennis Wolf den am 23. Februar stattfindenden FLEX Pro auslassen wird. Dexter Jackson geht damit nahezu ohne ernsthafte Konkurrenz als Titelfavorit in Kalifornien an den Start.

Nach seinem fünften Platz bei der Wahl zum Mr. Olympia 2010 stehen für Dennis Wolf die Chancen auf eine Top-3-Platzierung in Columbus alles andere als schlecht. Kein Wunder also, dass sich der Athlet, der neben Ronny Rockel zu den besten Profi-Bodybuildern der Republik zählt, auf die Arnold Classic konzentrieren will.

Will er hier auftrumpfen, muss er nicht nur an seinem Landsmann vorbei, sondern auch Branch Warren und Victor Martinez schlagen. Es sind nach etwas mehr als 38 Tage bis zum großen Muskelspektaktel in Ohio und schon jetzt deutet alles auf einen der spannendsten Bodybuilding-Wettkämpfe aller Zeiten hin.

Dennis Wolf

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.