Dennis Wolf gewinnt in Australien

Eine Woche nach seinem zweiten Platz bei der Arnold Classic stand Dennis Wolf diesmal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Der in Las Vegas lebende Deutsche dominierte beim Australien Pro – Grand Prix klar das Feld. Der nach eigener Aussage stärkste Bodybuilder der Welt, Johnnie O. Jackson, war einer der wenigen ernstzunehmenden Gegner des blonden Hünen. Doch der Texaner kam schlicht nicht an Dennis‘ schiere Größe heran und musste dem „Bad Wolf“ ohne Umschweife den Vortritt lassen.

Die Top-3 wurden von Michael Kefalianos komplettiert, der lange Zeit in Deutschland lebte und im Jahr 2008 die Internationale Deutsche Meisterschaft des DBFV gewann.

Mit Daniel Hill stand neben Dennis Wolf ein weiterer Profi aus Deutschland auf der Bühne. Wie schon bei der FLEX Pro konnte sich der ehemalige Junioren-Weltmeister auch hier leider nicht platzieren.

Die Ergebnisse:

1. Dennis Wolf
2. Johnnie Jackson
3. Michael Kefalianos
4. Ben Pakulski
5. Grigori Atoyan
6. Adorthus Cherry
Luke Timms
Varinder Singh
Darryn Onekawa
Daniel Hill

Dennis Wolf

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.