Damen bringen weitere EM-Medaillen nach Hause

Eigentlich wurde von ihnen nur erwartet, dass sie genügend Punkte für einen Olympia-Startplatz sammeln. Doch die Heberinnen des BVDG präsentierten sich im italienischen Lignano durchaus konkurrenzfähig. Nach Julia Rohde (-53 kg) hievte sich auch Yvonne Kranz auf einen Medaillenrang. Die 23-Jährige ging zwar sehr nervös in der Kategorie -75 kg an die Hantel und konnte im Reißen und Stoßen jeweils nur einen Versuch in die Wertung bringen, was aber in der Einzelwertung im Stoßen für Bronze langte.

Die Chemnitzerin Kathleen Schöppe sorgte im Superschwergewicht für eine weitere freudige Überraschung. Als Minimalziel war eine Top-10-Platzierung anvisiert. Zum Ende sollte es sogar dank 229 kg für Platz sechs im Zweikampf und eine Bronzemedaille im Stoßen mit 129 kg reichen.

Den erhofften Starterplatz für Peking haben sich die starken Frauen damit gesichert. Zum ersten Mal seit 8 Jahren wird wieder eine deutsche Athletin bei den Olympischen Spielen im Gewichtheben auf das Heberpodest treten. Das Ticket soll von der Jüngsten im Bunde, Julia Rohde, eingelöst werden.

"Das Frauen-Team hat hier eine hervorragende Leistung abgeliefert. Frauen-Gewichtheben ist in Deutschland auf dem Vormarsch", wird Bundestrainer Frank Mantek in der Financial Times zitiert.

Alle Ergebnisse der Europameisterschaft finden Sie auf www.iwf.com .


Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.