Cutler und Coleman im Clinch

Bis zur Revanche sind es noch knapp neun Monate und schon jetzt ist die Stimmung zwischen dem amtierendem und dem geschlagenem Mr. Olympia stark gereizt.

Auslöser ist ein Interview, das Ronnie Coleman im Rahmen einer Sendung des Online-Radio-Magazines "Pro Bodybuilding Weekly" gegeben hat. Dabei sagte er, dass man ihn bei der vergangenen Wahl zum Mr. Olympia nur deswegen verlieren lassen hat, um die Show für 2007 interessanter zu machen. Ferner sagte Ronnie, dass er in Las Vegas der beste Athlet auf der Bühne war und nicht Jay Cutler.

Jay nutzte ebenfalls "Pro Bodybuilding Weekly" als Plattform, um seine Meinung zu Ronnies Äußerung mitzuteilen. Cutler sagte, dass er viermal den zweiten Platz bei der Olympia in Würde entgegen genommen hat und zeigte sich enttäuscht von Ronnies Reaktion auf seinen Sieg. Dazu demonstrierte Jay das Selbstbewusstsein, was man von einem amtierenden Mr. Olympia erwarten darf: "Ronnie muss einfach verstehen, dass er die Olympia nicht wie 2003 oder 1998 gewinnen wird."

Wer in Las Vegas schließlich die begehrte Sandow-Statue in den Händen halten wird, ist ungewiss. Dass den Fans im Herbst ein heißer Schlagabtausch zwischen den beiden besten Athleten der Welt präsentiert wird, ist indes absolut sicher.

 

Mr. Olympia 2006: Jay Cutler und Ronnie Coleman im Bauchmuskelvergleich
Foto: www.Power-on.TV

 

Mr. Olympia 2006: Jay Cutler und Ronnie Coleman kaempfen um den Sieg
Foto: www.Power-on.TV

 

Mr. Olympia 2006: Jay Cutler und Ronnie Coleman im Brustvergleich
Foto: www.Power-on.TV


Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.