Chris Faildo gewinnt NPC Team Universe Meisterschaft

Nach fünf Jahren Bühnenabstinenz überzeugte ein völlig neuer Chris Faildo mit alten Stärken. Seit 1993 nimmt der Hawaiianer an Bodybuilding-Wettkämpfen teil und fand durch sein mitreißendes Posing und seiner Kombination aus harmonischer Linie und ansprechender Muskelmasse eine große Fan-Gemeinschaft. Von Beginn an seiner Karriere poste Chris international um den Sieg mit. In den Jahren 1994-96 dominierte er die Leichtgewichtsklasse der IFBB und konnte drei Mal in Folge die Weltmeisterschaften gewinnen. Auf den World Games 1997 kam er auf den zweiten Platz.

Nachdem Chris im Jahr 1998 die NPC Team Universe Championships nicht gewinnen konnte, zog er sich enttäuscht über seine Platzierung für fünf Jahre von dem Wettkampfgeschehen zurück um hart an sich zu arbeiten. In einem Interview sagte er: "Ich bin ein Hardgainer und habe die ganzen fünf Jahre gebraucht, um mehr Muskelmasse aufzubauen. Ich bin sehr glücklich, dass es mir sogar  gelungen ist, in die nächsthöhere Gewichtsklasse zu kommen. Als Natural-Bodybuilder bin ich darauf ganz besonders stolz."

Ganze fünf Kilogramm schwerer als bei seinem letzten Wettkampf konnte Chris auf der diesjährigen NPC Team Universe dennoch mit seinen bekannten Stärken, der guten Symmetrie und herausragenden Definition, glänzen. Bei seinem Comeback erwies sich Jose Raymond, NPC Leichtgewichtschampion 2001, als sein härtester Widersacher.

Raymond war in der Vorwahl etwas härter und konnte gegenüber Chris einen leichten Vorsprung ausarbeiten. Chris zeigte sich davon motiviert und lieferte im Finale ein gigantisches Posing-Feuerwerk ab. Jede einzelne Pflichtpose und jede einzelne Drehung führte er so enthusiastisch aus, dass das Publikum nach wenigen Sekunden auf seiner Seite war. Mit nur einen Punkt Unterschied zu Raymond gaben die Bewertungsrichter dem Hawaiianer den Vorrang. Chris feierte damit den größten Erfolg seiner bisherigen Laufbahn und darf sich nun zudem als Inhaber einer Profi-Lizenz bezeichnen. Eine Option, die Chris jedoch nicht einlösen wird. "Ich weiß, dass ich bei meiner Größe nichts auf der Profi-Bühne holen kann. Ich werde mir die Lizenz zu Hause an die Wand hängen und mich darüber freuen, dass ich sie habe."

Komplette Ergebnisliste der NPC Team Universe Meisterschaft

Gesamtsieger Chris Faildo

Schwergewicht
1 Shide Steinmetz
2 Ty Pope
3 Rick McMillan
4 Tim Martin
5 Ross Erickson
6 Marlon Hospedales
7 AJ Jarrell
8 Adrain Childers
9 Robert Rogers
10 Deshawn Wright
11 Edward Putts
12 John Usrey
13 Paul DeSimone

Leichtschwergewicht
1 Kiyoshi Moody
2 Miguel Neil
3 Odis McCullough
4 Wendell Floyd
5 Clyde Norris
6 Donovan Strong
7 Durlan Castro
8 James Carron
9 Ed Brown
10 James Houston
11 Dominic Smith

Mittelgewicht
1 Alan Bailey
2 Jeff Rodriguez
3 Amin Shahry
4 Andre Ewing
5 Paris Pippillion
6 David Menatian
7 Joe Silzer
8 Jameul Dye
9 Jessy James Amblo
10 Craig A. Torres

Weltergewicht
1 Chris Faildo
2 David Goodin
3 Bill Moschelle
4 Joe Pearson
5 Steven Scutti

Leichtgewicht
1 Kelly Pettiford
2 Bill Lawrence
3 Joe Demarco
4 Chris Case
5 Michael Manibog
6 Kenneth Mills
7 Gene Johnson
8 Russell Dennis

Bantam
1 Paul Coats
2 Reginald Figgs“

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.