Archiv der Kategorie: Ernährung

Forschung: Proteinzufuhr vor dem Zubettgehen erhöht Muskelmasse und Kraft

Im Bodybuildingsport ist eine proteinreiche Mahlzeit vor dem Schlafengehen seit Langem übliche Praxis um die nächtliche Erholungsphase zum Muskelwachstum optimal zu nutzen.
Nun untersuchten Wissenschaftler der Universität zu Maastricht in den Niederlanden, ob diese Vorgehensweise wirklich zu messbaren Ergebnissen führt.
44 junge Männer führten dazu ein 12-wöchiges Krafttrainings-Protokoll durch. Eine Gruppe erhielt kurz vor der Nachtruhe ein Supplement mit 27,5 g Eiweiß, 15 g Kohlenhydraten und 0,1 g Fett. Die zweite Gruppe bekam ein kalorien- und nährstoffloses Placebo.
In der Testphase wurden diverse Messungen (u.a. Muskelbiopsien und Computertomographie-Scans) zur Ermittlung der Muskelhypertrophie durchgeführt. Die Kraftzunahme wurde anhand der Maximalkraftwerte bestimmt.
Nach 12 Wochen kamen die Wissenschaftler nach Auswertung der Messprotokolle zu dem eindeutigen Ergebnis, dass die Einnahme einer proteinreichen Mahlzeit vor der dem Schlafengehen deutliche Vorteile für den Zuwachs an Muskelsubtanz und Kraft bringt.

(Quelle:  Protein Ingestion before Sleep Increases Muscle Mass and Strength Gains during Prolonged Resistance-Type Exercise Training in Healthy Young Men: Snijders , Res , Smeets , van Vliet , van Kranenburg , Maase , Kies , Verdijk , van Loon , Journal of Nutrition 2015 Jun;145(6):1178-84. doi: 10.3945/jn.114.208371. Epub 2015 Apr 29.)

Expertentipp: Berend Breitenstein empfiehlt BMS „Pro-80 Natural“

Berend Breitenstein, erfolgreicher Bodybuilder und Ernährungswissenschaftler, verwendet seit vielen Jahren Nahrungsergänzungen während seiner veschiedenen Trainingsphasen.
Der Gründer und Präsident der GNBF (German Natural Bodybuilding Federation ) greift dabei auf die Produkte von BMS zurück.

Bei der Anwendung von Mehrkomponenten-Proteinen fällt seine Wahl auf BMS „Pro-80 Natural“:
„ Für mich ist „Pro-80 Natural“ von BMS das aktuell beste Mehrkomponenten-Eiweiß (Molkeprotein, Casein, Eialbumin) auf dem Markt – mit einem sehr niedrigen Fett- und Kohlenhydratanteil. Und was mir besonders gut gefällt: Ohne jeglichen Zusatz von Süßstoffen, mit einem angenehmen natürlichem Eigengeschmack. Ich nehme „Pro 80 Natural“ direkt nach dem Gewichtstraining, zusammen mit einer Banane und/oder einer Handvoll Trockenfrüchte (vorzugsweise Datteln). TOP!!! “

Pro-80-Natural-4000-g

 

Ernährung: Essen Sie Protein gleichmäßig über den Tag verteilt

Die meisten Menschen essen mehr Protein am Abend als während des Tages.
Ein Fehler, bilanzierte ein Team von Forschern der Universität von Texas in Galveston.
Die Mediziner, angeführt von Douglas Paddon-Jones und Madonna Mamerow , stellten fest, dass die Proteinsynthese höher ausfällt, wenn die zugeführte Menge an Eiweiß gleichmäßig über den Tag verteilt eingenommen wird. Die Messungen wurden mittels Tracermethode, einem nuklearmedizinischen Diagnoseverfahren, durchgeführt.
Das Ergebnis ist für ernsthafte Bodybuildingathleten nichts Neues, denn sie nehmen ihren erhöhten Proteinbedarf seit jeher in 5 – 6 Portionen zu sich.
Aber auch Hobby- und Freizeitsportler sollten sich die Erkenntnis der Wissenschaft zu Nutze machen und ihren Bedarf an Eiweiß gleichmäßig verteilt zuführen, um so eine verbesserte Proteinsynthese zu erreichen. (Quelle: Journal of Nutrition, 144; 876-880, 2014).

PRO-H-90-1000-g

PRO-H 90% ist eine Kombination aus vier hochwertigen Eiweißkomponenten (Wheyproteinisolat [Molkenproteinisolat], Casein [Milchprotein], Eialbumin [Eiklar], Lactalbumin [Molkenprotein]) mit einer extrem hohen biologischen Wertigkeit, die dafür sorgen, dass sie nach der Einnahme mehrere Stunden mit Eiweiß versorgt sind.

 

Ernährung: Molkenprotein verbessert den Blutzuckerstoffwechsel

In einer Studie der medizinischen Fakultät an der Universität Toronto verglichen die Wissenschaftler, welche Auswirkungen die Gabe von Wheyprotein (Molkeneiweiß oder Lactalbumin) vor einer kohlenhydrat- und fettreichen Hauptmahlzeit auf den Blutzuckerstoffwechsel hat.
In der Cross-over-Studie erhielten die Teilnehmer 300 ml Flüssigkeit entweder mit Molkenprotein (10 und 20 g), einer Traubenzuckerlösung (10 und 20 g) oder Wasser. Verschiedene Messungen wurden vor und nach der Nahrungsaufnahme vorgenommen. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Einnahme von Molkenprotein vor einer Mahlzeit, die Magenentleerung verzögert und später den Anstieg der Blutzuckerwerte verringert. Darüberhinaus wurde eine nachhaltigere Sättigung nachgewiesen, weil unter anderem höhere Konzentrationen von GLP-1 (Glucagon-like Peptide 1) und PYY (Darmhormon Peptid YY 3-36) nachgewiesen werden konnten. Die Ergebnisse sind für Typ 2-Diabetiker von Bedeutung, die u.a. an Insulinresistenz leiden. Die Schlussfolgerungen sind aber auch für Personen interessant, die z.B. eine Diät zur Gewichtsabnahme ins Auge gefasst haben.

( Quelle: Mechanism of action of pre-meal consumption of whey protein on glycemic control in young adults. Tina Akhavan, Bohdan L Luhovyy, Shirin Panahi, Ruslan Kubant, Peter H Brown, G Harvey Anderson, Department of Nutritional Sciences, Faculty of Medicine, University of Toronto, Toronto, Ontario, Canada, The Journal of nutritional biochemistry (Impact Factor: 4.29). 01/ 2014)

 

PRO-H WHEY - biologisch hochwertiges Molkenproteinkonzentrat
PRO-H WHEY – biologisch hochwertiges Molkenproteinkonzentrat

 

Studie: Verzweigtkettige Aminosäuren (BCAAs) erhöhen den Fettverbrauch

In Kraftsportkreisen ist inzwischen allgemein bekannt, dass die Branched-Chain Amino Acids (BCAA) zur Gruppe der essentiellen Aminosäuren gehören und lebensnotwendig sind. Daher müssen sie vom Menschen, insbesondere von Kraftathleten, in ausreichender Menge zugeführt werden. Circa ein Drittel der Skelettmuskulatur besteht aus dieser Aminosäurengruppe, die während eines intensiven Trainings äußerst schnell verbraucht wird. Die BCAAs, bestehend aus den drei Aminosäuren L-Leucin, L-Valin und L-Isoleucin, spielen auch bei der Muskelproteinsynthese eine wichtige Rolle. Es ist deshalb zum Standard im Bodybuildingsport geworden, spezielle BCAA- Supplements gerade im wichtigen Zeitfenster um die Trainingseinheit herum, in genügender Menge einzunehmen.
2013 untersuchten Forscher der Universität Jyväskylä in Finnland in einer Studie, ob die verzweigtkettige Aminosäuren auch Einfluss auf den Fettverbrauch haben. Die skandinavischen Forscher ermittelten, dass die Gabe von BCAAs zu einer erhöhten Fettoxidation zur Energiegewinnung führt und dabei wichtiges Muskelglykogen schont. Eine weitere wichtige Erkenntnis, die den großen Nutzen von BCAA- Supplements im Sport untermauert.
(Quelle: Potential Role of Branched Chain Amino Acid (BCAA) Catabolism in Regulating Fat Oxidation. Heikki Kainulainen, Juha J Hulmi, Urho M Kujala,Departments of Biology of Physical Activity and Health Sciences, University of Jyväskylä, Jyväskylä, Finland. Exercise and sport sciences reviews 07/2013 )

Die hochwertigen BCAA-Nahrungsergänzungen von BMS-Sporternährung gibt es in Kapsel- oder flüssiger Form

PRO-H-BCAAS-120-Kaps-a-1225-mgPRO-H-BCAA-Liquid-Flasche-einzeln-bestellen-1-Flasche-a-125ml

 

Menge und Zeitpunkt der Proteineinnahme beeinflusst Muskel Protein Synthese

In einer Studie der RMIT Universität in Bundoora in Australien wurde untersucht, wie die Einnahme von Protein in der erweiterten Erholungsphase nach dem Training die Muskel-Protein-Synthese beeinflusst.

Dass die Einnahme von Eiweiß unmittelbar nach dem Krafttraining zu einem anabolen Stimulus beiträgt, ist bekannt. Doch wie verhält es sich in der erweiterten Erholungsphase?
Die Wissenschaftler teilten dazu die 24 Studienteilnehmer in 3 Gruppen auf.
Verglichen wurden 3 verschiedene Einnahmemethoden von insgesamt 80 g Protein innerhalb einer 12-stündigen Ruheperiode nach erfolgtem Widerstandstraining. Das Eiweiß wurde in 10 g, 20 g oder 40 g Portionen zugeführt.
Eine Gruppe nahm 8 mal 10 g Protein mit je 1,5 Std Abstand zu sich. Das zweite Team erhielt 4 Portionen à 20 g alle 3 Std. Gruppe 3 bekam 40 g Protein verteilt auf nur 2 Einheiten mit 6 Stunden Abstand.
Während der Untersuchung wurden zahlreiche Muskelbiopsien genommen und untersucht.

Die australischen Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass die Gabe von 4 Portionen von jeweils 20g Protein mit je 3 Stunden Abstand den größten muskelaufbauenden Effekt besitzt.

Quelle: The Journal of Physiology 01.05.2013, J. A. Hawley: School of Medical Sciences, RMIT University, Bundoora, Victoria 3083, Australia.

 

BMS bietet eine Reihe der hochwertigsten Proteinprodukte für unterschiedliche Einsatzzwecke im Sport an. Das äußerst beliebte PROFESSIONAL PROTEIN 80 besteht aus 3 unterschiedlichen Proteinrohstoffen (Molkenproteinkonzentrat (Lactalbumin), Milcheiweiß (Casein), Eiprotein (Eialbumin).

Professional-Protein-80-750-g

Studie: Molkenprotein Hydrolysat fördert Muskel- und Sehnenwachstum

Eine Dänische Studie belegt die Wirksamkeit von Molkenprotein-Hydrolysat. Molkenprotein-Hydrolysate (Lactalbumin-Hydrolysate) mit schnell verfügbaren Aminosäuren führen zu einer höheren Konzentration der Aminosäure Leucin sowie Insulin im Vergleich zu weniger aufbereiteten Molkenproteinen. Zusätzlich sind Leucin und Insulin wichtig um die Muskelprotein-Synthese auszulösen. An der Studie nahmen 22 Probanden teil, die man in 2 Gruppen aufteilte. Zu Beginn wurden Messungen am Quadrizeps und an der Patellasehne mittels Magnetresonanztomographie (MRT) vorgenommen. Die Studienteilnehmer führten danach über 12 Wochen Beinstrecken mit maximaler Belastung aus. Während der Untersuchung erhielt eine Gruppe ein Molkenprotein-Hydrolysat /Kohlenhydratgemisch. Die andere Gruppe bekam ausschließlich Kohlenhydrate. Nach Abschluss wurden erneut Messwerte ermittelt. Die skandinavischen Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass Lactalbumin-Hydrolysat die Zunahme des Muskel- und Sehnenquerschnitts signifikant erhöht. (Quelle: Scandinavian Journal of Medicine & Science in Sports, Mai 2013)

BMS PRO-H Amino 14000 enthält qualitativ hochwertiges Lactalbumin-Isolat
BMS PRO-H Amino 14000 enthält qualitativ hochwertiges Lactalbumin-Hydrolysat

Umfassende EU-Studie: Süßstoff Aspartam unbedenklich

In einer Pressemitteilung vom 10. Dezember 2013 teilt die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit mit, dass „Aspartam und seine Abbauprodukte für den menschlichen Verzehr in den derzeitigen Expositionsmengen sicher sind“, so die Schlussfolgerung der EFSA in ihrer ersten vollständigen Risikobewertung des Süßungsmittels. Zur Durchführung dieser Risikobewertung nahm die EFSA eine gründliche Auswertung sämtlicher vorliegender wissenschaftlicher Forschungsergebnisse zu Aspartam und dessen Abbauprodukten vor, einschließlich Studien an Tieren und Menschen.

„Dieses Gutachten ist eine der umfassendsten Risikobewertungen zu Aspartam, die je durchgeführt wurden. Es stellt einen wichtigen Schritt dar zur Stärkung des Verbrauchervertrauens in die wissenschaftliche Untermauerung des EU-Lebensmittelsicherheitssystems sowie in die Regulierung von Lebensmittelzusatzstoffen“, erklärte Dr. Alicja Mortensen, Vorsitzende des Gremiums für Lebensmittelzusatzstoffe und Lebensmitteln zugesetzte Nährstoffquellen (ANS-Gremium) der EFSA.

Die vollständige Pressemitteilung der EFSA

 

Wissenschaftliche Studie bestätigt die einzigartige Wirkung von hochmolekularen Kohlenhydratgetränken

Die Aufnahme eines hochmolekularen Kohlenhydratgetränkes direkt nach einer Trainingseinheit verbessert die Leistungsfähigkeit bei erneuten, aufeinander folgenden Trainingseinheiten (durchgeführt auf dem Rad). Veröffentlicht wurde die Studie vom Journal of Sports Science. Es hat sich gezeigt, dass bei einer Aufnahme eines hochmolekularen Kohlenhydratgetränkes direkt im Anschluss an ein Training, die Athleten, die mehrere Trainingseinheiten täglich mit kurzen Pausen durchführten, ein wesentlich höheres Trainingspensum absolvieren konnten.

Zur Studie: Acht gesunde männliche Probanden fuhren bis zur Erschöpfung Rad. Direkt im Anschluss tranken sie entweder 1.000 ml eines Getränks, welches zuckerfreies, aromatisiertes und farblich abgestimmtes Wasser enthielt oder zusätzlich 100 g eines niedrigmolekularen Glucosepolymers (Dextrose/Traubenzucker) enthielt oder 100 g eines hochmolekularen Glucosepolymers enthielt. Danach ruhten sie sich 2 Stunden auf einem Bett aus. Nach dieser Erholungsphase wurde ein 15-minütiger Leistungstest auf einem Fahrradergometer durchgeführt.

Ergebnis: Die Zuführung eines hochmolekularen Glucosepolymers führte zu schnelleren und größeren Blutzucker- und Insulinkonzentrationen gegenüber der Zuführung eines niedrigmolekularen Glucosepolymers (Dextrose/Traubenzucker), wie es bei herkömmlichen Energie-Kohlenhydratdrinks üblich ist. Die wichtigste Erkenntnis war jedoch die, dass die Gruppe, die das hochmolekulare Glucosepolymergetränk zu sich nahm, gegenüber den beiden anderen Gruppen auch die beste Leistungsausbeute während des 15 Minuten Tests zeigte.

Diese Erkenntnisse sind sehr wichtig für Athleten, die an einem optimalen Leistungsabruf interessiert sind und die eine schnelle und effiziente Wiederherstellung der Muskelglycogenvorräte nach Trainingseinheiten wünschen.

Englisches Original Abstract „New Clinical study on Vitargo“

Post-exercise ingestion of a unique, high molecular weight glucose polymer solution improves performance during a subsequent bout of cycling exercise Journal of Sports Sciences, 1 – 6 Published by Journal of Sports and Science showing that if you drink Vitargo as a recovery drink immediately after exercise you are able to have greater work output if you have to perform many times during a day, with short times of rest in between performances.

The study: 8 healthy men cycled to exhaustion, immediately after this, participants consumed a one- litre solution containing sugar-free flavoured water(control), 100g of a low molecular weight glucose polymer or 100g of a very high molecular weight glucose polymer (VITARGO), and rested on a bed for 2 hours. After recovery, a 15 minutes time-trial was performed on a cycle ergometer, during which work output was determined.

Result: Post-exercise ingestion of the very high molecular weight glucose polymer named Vitargo, resulted in faster and greater increases in blood glucose and serum insulin concentrations than the low molecular weight glucose polymer solution(typical for ordinary sports drinks). And most important, greater work output during the 15-minutes time trial than both the sugar-free flavoured water and the low molecular weight glucose polymer solutions.

These findings could be of practical importance for athletes wishing to optimize performance by facilitating rapid re-synthesis of the muscle glycogen store during recovery following prolonged sub-maximal exercise.

Quelle: http://www.vitargo.com

Tipp: Creatin mit Transportsystem-Matrix

Creatin mit einer speziellen Transportsystem-Matrix ist eine sehr wirkungsvolle Creatinvariante. Durch die hinzugefügte Transportsystem Matrix wird die körpereigene Insulinausschüttung maximal stimuliert. Durch diesen Vorgang werden spezielle Bindungsproteine aktiviert, welche die Creatinmoleküle aus der Blutbahn in die Muskelzellen befördern. Je mehr Creatin in die Muskelzellen gelangt, desto größer ist der Muskel- und Kraftzuwachs. Tests haben gezeigt, dass die Creatinaufnahmefähigkeit der Muskelzellen auf diese Weise deutlich gesteigert werden kann. Kraft, Muskelmasse und Körpergewicht steigen dadurch signifikant.

Aufgrund seiner hohen Wirksamkeit genügt es Creatin mit Transportsystem-Matrix in der Regel 1-2 mal täglich anzuwenden. Dadurch vereinfacht sich die tägliche Einnahme, die normalerweise bei Creatin üblich ist. Auch Athleten, die bereits einfaches Creatin-Monohydrat einnehmen und deren Creatinspeicher eigentlich schon aufgeladen sein sollten, reagieren mit einem deutlichen Leistungszuwachs auf ein Creatin mit spezieller Transportsystem-Matrix.