Bodybuilding – Tipp des Tages – Steigerung beim Bankdrücken

Wer Probleme hat, seine Leistung im Bodybuilding speziell beim Bankdrücken zu steigern, sollte überprüfen, welche der drei folgenden Muskelgruppen seine Schwachstelle darstellt: Brust, vordere Schulter oder Trizeps. Jede dieser drei Muskelgruppen wird primär beim Bankdrücken belastet.

Ist der Trizeps die Schwachstelle, so empfehlen wir schmales Bankdrücken oder Dips mit Zusatzgewicht, um ihn auf Vordermann zu bringen.

Ist es die vordere Schulter, sollte man schweres Frontdrücken mit einbeziehen.

Ist es aber die Brust, so sollte man überlegen, ob man bei jedem zweiten Training mit der sogenannten Vorermüdung arbeitet, d. h., dass man z. B. erst einen Satz Butterfly macht und ohne Pause Bankdrücken an der Maschine anschließt. So können ein ausgeruhter Trizeps und Schulter der Brustmuskulatur „den Rest“ geben, um sie optimal zu reizen und sie zum Wachsen zu zwingen.

Diese Vorermüdung sollte aber nur bei jedem zweiten Training eingesetzt werden, da es sonst sehr schnell zu einem Übertraining kommen kann und man so das Gegenteil erreicht.

Wenn man diese Tipps beherzigt, so werden sie  überrascht sein,wie schnell 5 – 10 kg mehr auf der Bank möglich sind!

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.