Bodybuilding: Lou Ferrigno feiert 60. Geburtstag

Der Bodybuilder, Sheriff und Schauspieler Lou Ferrigno wurde am 9. November 60 Jahre alt.

Lou gehörte in den 70er Jahren zu den herausragenden Bodybuildern, die einen weltweiten Boom des Muskelsports und der Fitness-Bewegung auslösten. Obwohl Lou sportlich als auch in seiner Schauspielkarriere nie an seinen langjährigen Kontrahenten Arnold Schwarzenegger herankommen konnte, so kann er dennoch auf beachtliche Erfolge zurückschauen.

Lou, der heute im US-Bundesstaat Arizona lebt, gewann 1973 die Wahl zum Mr. Universe und konnte diesen Titel ein Jahr später erfolgreich verteidigen. Seinen ersten Antritt bei der Wahl zum Mr. Olympia schloss er mit dem zweiten Platz im Jahr 1974 ab.

Nach seiner Bodybuilding-Karriere versuchte sich Lou als Football-Profi in der kanadischen Liga, wurde jedoch auf Grund mangelnder Spielpraxis bereits nach zwei Spielen wieder aus dem Kader entlassen.

Wie viele Vertreter des klassischen Bodybuildings war auch Lou für seine spektakulären Kraftleistungen bekannt. Im Jahr 1977 nahm er an dem damals zum ersten Mal ausgetragenen World’s Strongest Man – Turnier statt, wo er auf einen beachtenswerten vierten Rang kam.

Seine aktive Sportkarriere fand zunächst ein Ende als Lou für die TV-Serie „Der unglaubliche Hulk“ die Titelrolle erhielt. Die Serie wurde von 1977-81 produziert und verhalf Lou zu seiner bis heute anhaltenden Bekanntheit außerhalb der Bodybuilding-Szene. Noch immer ist Lou ein gern gesehener Gast auf Comic-Messen und Premieren der Marvel-Filme.

Während er sich in den 80er und 90er Jahren auf sein eigenes Unternehmen, welches Fitnessgeräte und andere Produkte für den Fitnessbedarf herstellt, konzentrierte, erhielt seine Schauspielkarriere im Jahr 2000 einen neuen Schub, als er in der Sitcom „The King of Queens“ eine wiederkehrende Rolle erhielt, in der er sich selbst spielt.

Es folgten Cameo-Auftritte in den beiden Hulk-Kinofilmen sowie in der Romantikkomödie „I love you, man“.
In einem aktuellen Interview sagte Lou, dass er auch in den neuen „Die Rächer“-Film vertreten sein wird.

Weitgehend unbekannt ist die Tatsache, dass Lou 2006 in seiner Heimatstadt zum Hilfssheriff ernannt wurde und er zudem einer freiwilligen Bürgerwehr angehört, die regelmäßig an der Grenze zu Mexiko patroulliert, um illegale Einwanderer aufzuspüren.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.