Berend Breitenstein – Vorbereitung auf den WNBF Pro Masters – Teil 2

Berend Breitenstein Klimmzüge

Nach dem obligatorischen Aufwärmen auf dem Ergometer geht es direkt an DIE Übung für den oberen Rücken: Klimmzüge (Bild oben).

Berend Breitenstein - Latziehen

Wie schon Generationen von Bodybuildern vor ihm schwört Berend auf diese Basisübung. Danach geht es zum Latziehen zur Brust (Bild oben), wobei er hier sehr konzentriert mit einem für ihn relativ leichtem Gewicht arbeitet, um an jedem Punkt der Bewegung die Spannung optimal spüren zu können.

Rudern vorgebeugt mit der Olympiastange - Berend Breitenstein

Anschließend kommt wieder eine der elementarsten Grundübungen: Rudern vorgebeugt mit der Olympiastange (Bild oben).

Berend Breitenstein - vorgebeugtes Rudern mit zwei Kurzhanteln

Es folgt eine recht seltene Übung, mit der er aber gute Ergebnisse erzielt hat: vorgebeugtes Rudern mit zwei Kurzhanteln (Bild oben).

Berend Breitenstein - Kreuzheben

Da Berend seit jeher ein Verfechter von Grundübungen ist (wie eigentlich jeder erfolgreiche Bodybuilder) kommt nun eine der Königsdisziplinen: Kreuzheben (Bild oben).

isolierte Übung: Hyperextensions Berend Breitenstein

Um seinem unteren Rücken nun den letzten Feinschliff zu verpassen, macht er noch eine isolierte Übung: Hyperextensions (Bild oben).

Kurzhantel - Berend BreitensteinKurzhantel - Berend Breitenstein

Da aber keine Rückenansicht perfekt aussieht, wenn man nicht starke Trapezmuskeln auf der Bühne präsentieren kann, folgen danach Shruggs mit der Kurzhatel (Bilder oben), wobei diese beiden Bilder wieder einmal verdeutlichen, mit welcher Willenskraft Berend die Hanteln bewegt, um wirklich das 100 Prozent Machbare heraus zu holen.

Posing Berend Breitenstein

Nach dem Hanteltraining nun das Übliche in der Wettkampfvorbereitung: Posing (Bild oben), wobei Berend auch Posing als Training ansieht, um Feinheiten herauszustellen und letztendlich eine bessere Kontrolle der Muskulatur zu erreichen.

Relax - Berend Breitenstein

Und jetzt noch eine Trainingseinheit, die viele Bodybuilder auf der Bühne als lästig empfinden und vielleicht gerade deshalb den einen oder anderen wichtigen Punkt verlieren: relax stehend lächeln (Bild oben), denn Bodybuilding lebt von der Bühnenpräsenz seiner Athleten – und wer möchte schon gerne einen schlechtgelaunten Wettkämpfer da oben stehen sehen?

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.